Unternehmen & Management

Swiss Re erhält Lizenz in Indien

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Swiss Re eröffnet zum 1. Februar 2017 eine Niederlassung in der indischen Metropole Mumbai. Die Leitung der Swiss Reinsurance Company Ltd, India Branch wird nach Unternehmensangaben Kalpana Sampat übernehmen. Bislang war sie Managing Director von Swiss Re Services India Private. Wie der Rückversicherer am Montag mitteilte, hat die indische Regulierungsbehörde (IRDAI) nun die entsprechende Genehmigung erteilt.
"This is a significant milestone for us. As a reinsurer, Swiss Re has served Indian insurers for over 87 years. Our new India branch, together with Swiss Re Global Business Solutions centered in Bangalore, represent our commitment and investment in India's long term future, and our ambition to be part of this dynamic high growth market", kommentiert Jayne Plunkett, Swiss Re Chief Executive Officer Reinsurance Asia, den Schritt auf den indischen Markt.
Demnach rechnet der Rückversicherer allein für den indischen Markt mit einer jährlichen Wachstumsrate von acht Prozent bis 2025. Bislang ist der Rückversicherer mit Swiss Re Global Business Solutions in Bangalore in Indien vertreten. Dabei profitiert die Swiss Re auch von einer allmählichen Liberalisierung des indischen Marktes.
Dabei wurde der indische Rückversicherungsmarkt wurde von einem einzigen Player, der staatlichen Gic Re, beherrscht. Das Marktvolumen liegt bei 2,5 Mrd. Dollar und wächst jährlich um 15 bis 20 Prozent, berichtete die indische Nachrichtenagentur PTI.
Ausländische Rückversicherer können erst seit einer Reform im Jahre 2015 auf dem Subkontinent aktiv werden. Bereits im Oktober 2016 hatten neben der Swiss Re auch die Munich Re, Hannover Re, Scor und RGA nach einer Wartezeit von einem Jahr das "Go!" für ihre Aktivitäten in dem südasiatischen Schwellenland erhalten. (vwh/td)
Lesen Sie mehr zu den aktuellen Herausforderungen und Entwicklungen des indischen Versicherungsmarktes im Business- und Managementmagazin Versicherungswirtschaft.
Bild: Das Gateway of India in Mumbai (Quelle: C. Sürgers / pixelio.de)
Swiss Re · Indien · Rückversicherer
Auch interessant
Zurück
27.06.2019VWheute
Treefin bekommt Bafin-Lizenz Es ist amtlich bestätigt: Seit Juni verfügt die Tochter der W&W Brandpool GmbH Treefin über die Lizenz der …
Treefin bekommt Bafin-Lizenz
Es ist amtlich bestätigt: Seit Juni verfügt die Tochter der W&W Brandpool GmbH Treefin über die Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Zahlungsauslöse- und Kontoinformationsdienste für ihre Kunden zu erbringen.
07.06.2019VWheute
Getsafe erhält 15 Millionen Euro Series-A-Finan­zie­rung Getsafe hat unter Führung von Earlybird 15 Mio. Euro in einer Serie-A-Finanzierungsrunde …
Getsafe erhält 15 Millionen Euro Series-A-Finan­zie­rung
Getsafe hat unter Führung von Earlybird 15 Mio. Euro in einer Serie-A-Finanzierungsrunde eingesammelt. An der Runde beteiligten sich auch CommerzVentures und weitere bereits  bestehende Investoren. Zudem steigt …
14.02.2019VWheute
Munich Re plant wohl Verkauf von India Insurance Anteilen Der indische Versicherungsmarkt zählt mittlerweile zu den lukrativsten weltweit. Bereits …
Munich Re plant wohl Verkauf von India Insurance Anteilen
Der indische Versicherungsmarkt zählt mittlerweile zu den lukrativsten weltweit. Bereits 2016 gab die Munich Re bekannt, sich stärker auf dem Subkontinent engagieren zu wollen. Nun scheinen diese Bemühungen einen Dämpfer …
14.02.2019VWheute
Swiss Re und Zurich nehmen indi­sche SBI General Insurance ins Visier Die Bevölkerung Indiens wächst und bietet für Versicherer einen beinahe …
Swiss Re und Zurich nehmen indi­sche SBI General Insurance ins Visier
Die Bevölkerung Indiens wächst und bietet für Versicherer einen beinahe unerschöpflichen Markt. Diesen wollen sich nach einem Medienbericht die Swiss Re und Zurich zu Nutze machen und beim indischen Versicherer…
Weiter