Politik & Regulierung

Super-Mario lässt Inflation kalt

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
EZB-Präsident Mario Draghi hält unbeirrt an seinem Kurs der Nullzins-Politik fest. Am gestrigen Donnerstag beschlossen die europäischen Notenbanker, den Leitzins weiterhin bei null Prozent zu belassen. Dabei ließen sich die Währungshüter auch nicht von einer deutlich gestiegenen Inflationsrate im Euroraum von 1,1 Prozent Ende 2016 beeindrucken. In Deutschland stieg die Teuerungsrate gar um 1,7 Prozent.
"Es ist weiterhin eine sehr akkommodierende Politik nötig, um einen nachhaltigen Anstieg der Inflation in einen Bereich zu ermöglichen, der mit Preisstabilität im Einklang steht", begründete Draghi die Entscheidung der EZB. Politiker und Ökonomen hatten die gestiegene Inflation hingegen zum Anlass, ein Ende der ultralockeren Geldpolitik zu fordern.
Dabei machen die niedrigen Zinsen nun auch den deutschen Sozialkassen zunehmend zu schaffen. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, mussten die Krankenkassen allein im vergangenen Jahr Negativzinsen von 5,1 Mio. Euro an die Banken überweisen. Im Vorjahr waren es nach Angaben des Bundesversicherungsamtes noch 1,8 Mio. Euro.
Während bei der Deutschen Rentenversicherung bereits ein Viertel der Anlagen negativ verzinst werde, habe die Bundesagentur für Arbeit in 2016 noch vom deutschen Job-Boom profitiert. Allerdings erreichte die Verzinsung mit 0,052 Prozent auch hier einen neuen Negativwert. (vwh/td)
Bild: EZB-Präsident Mario Draghi (Quelle: WEF)
Leitzins · EZB-Ratssitzung
Auch interessant
Zurück
14.09.2018VWheute
EZB redu­ziert Anlei­he­käufe und belässt Leit­zins unver­än­dert Der ultralockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) neigt sich …
EZB redu­ziert Anlei­he­käufe und belässt Leit­zins unver­än­dert
Der ultralockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) neigt sich offensichtlich allmählich dem Ende zu - wenn auch nur in ganz kleinen Schritten. Demnach will die europäische Notenbank ihre Anleihekäufe …
06.04.2018VWheute
MLP will Super-Renten­portal – Versi­cherer sind bereit Um es einmal klar zu sagen: Niemand kennt die genaue Höhe seiner Rente. Staatliche-, private- …
MLP will Super-Renten­portal – Versi­cherer sind bereit
Um es einmal klar zu sagen: Niemand kennt die genaue Höhe seiner Rente. Staatliche-, private- und betriebliche Absicherungen lassen selbst manchen Experten mit Fragezeichen zurück, vom Normalbürger ganz zu schweigen. Abhilfe…
15.12.2017VWheute
Eiopa fürchtet Milli­ar­den­loch bei Betriebs­renten Zum Jahreswechsel soll das neue Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) in Kraft treten, mit dem die…
Eiopa fürchtet Milli­ar­den­loch bei Betriebs­renten
Zum Jahreswechsel soll das neue Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG) in Kraft treten, mit dem die betriebliche Altersversorgung vor allem für kleine und mittlere Unternehmen attraktiver gemacht werden soll. Allerdings warnen …
03.11.2017VWheute
Briti­sche Noten­bank wagt histo­ri­schen Schritt Ist dies nun die lang ersehnte geldpolitische Kehrtwende? Erstmals seit der Finanzkrise hat die Bank…
Briti­sche Noten­bank wagt histo­ri­schen Schritt
Ist dies nun die lang ersehnte geldpolitische Kehrtwende? Erstmals seit der Finanzkrise hat die Bank of England den Leitzins um einen viertel Prozentpunkt auf 0,5 Prozent angehoben. Die britische Notenbank folgt damit nicht nur …
Weiter