Märkte & Vertrieb

Motorrad-Haftpflicht diskriminiert Großstädter

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Wer eine Motorrad-Haftpflicht abschließen will, sollte den richtigen Zeitpunkt wählen. Aktuell liegt der durchschnittliche Beitrag fünf Prozent unter dem Niveau des Vorjahres. Die Preise unterliegen großen Schwankungen, wie die Grafik des Vergleichsportals Check24 zeigt.
Ein zentrales Ergebnis: Je näher der Kfz-Wechselstichtag am 30. November jeden Jahres rückt, desto geringer werden die Beiträge. Im Anschluss an die Wechselsaison steigen die Preise in der Regel wieder. Die durchschnittlichen Haftpflichtbeiträge für Motorräder betragen aktuell 87 Euro und damit rund fünf Prozent weniger als im Vorjahr. Seit November stiegen die Preise allerdings um 13 Prozent – ein Jahr zuvor stiegen sie im selben Zeitraum um 23 Prozent.
Ein weiterer elementarer Faktor für die Versicherungsprämie ist der Wohnort des Versicherungsnehmers. In der Großstadt zahlt der Versicherungsnehmer oft das Doppelte als sein Pedant auf dem Land, wie interne Erhebungen von Check24 zeigen. (vwh/mv)
Bild: Aprilia Mille (Quelle: aha / pixelio.de)
Motorradversicherung · Check24 · Motorrad · Motorradunfälle