Köpfe & Positionen

Ehemaliger Axa-Chef de Castries strebt Politkarriere an

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Einst zählte Henri de Castries als Vorstandschef des französischen Axa-Konzerns zu den Granden der Versicherungsbranche. Nun scheint der 62-jährige Jungrentner eine zweite Karriere in der Politik anzustreben. Demnach erklärte de Castries laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung seine Unterstützung für den bürgerlichen Präsidentschaftskandidaten François Fillon.
De Castries sitzt derzeit im Aufsichtsrat der Bank HBSC. Allerdings gebe es laut Bericht derzeit Spekulationen, dass Fillon dem ehemaligen Axa-Chef einen hohen Regierungsposten angeboten haben soll. Demnach wird der frühere Topmanager als Superminister für Wirtschaft und Finanzen oder gar als französischer Premierminister gehandelt.
Jedenfalls gilt de Castries laut SZ seit Jahren als enger Vertrauter des konservativen Kandidaten. "Ich erwarte nichts. Ich werde tun, was man mir aufträgt", wird der Ex-Axa-Manager zudem zitiert. (vwh/td)
Bild: Axa-Chef Henri de Castries strebt eine zweite Karriere an. (Quelle: Axa)
Axa · Frankreich · Henri de Castries
Auch interessant
Zurück
16.05.2019VWheute
Ehema­liger Finanz­chef der Munich Re wech­selt in den Aufsichtsrat der BayernLB Der frühere Finanzvorstand der Munich Re, Jörg Schneider, hat …
Ehema­liger Finanz­chef der Munich Re wech­selt in den Aufsichtsrat der BayernLB
Der frühere Finanzvorstand der Munich Re, Jörg Schneider, hat offensichtlich einen neuen Job gefunden. Demnach soll der 60-jährige Duisburger zum 1. Juni 2019 in den Aufsichtsrat der BayernLB …
05.03.2019VWheute
Baloise-Chef De Winter ist weiter Deutsch­land-Fan Der Chef der Schweizer Finanzgruppe Baloise ist vom Standort Deutschland weiterhin überzeugt. "Wir …
Baloise-Chef De Winter ist weiter Deutsch­land-Fan
Der Chef der Schweizer Finanzgruppe Baloise ist vom Standort Deutschland weiterhin überzeugt. "Wir glauben unverändert an den Erfolg unserer Deutschen Geschäftseinheit", sagt der CEO des Finanzkonzerns, doch auch zu Cyber und der…
28.02.2019VWheute
Allianz Deutsch­land holt im Sach­ge­schäft auf - de la Viña rückt an die Spitze des Finanz­res­sorts Die Deutschlandtochter der Allianz scheint …
Allianz Deutsch­land holt im Sach­ge­schäft auf - de la Viña rückt an die Spitze des Finanz­res­sorts
Die Deutschlandtochter der Allianz scheint wieder bessere Geschäfte zu machen. So stiegen die Beitragseinnahmen im vergangenen Jahr deutlich um 5,5 Prozent auf 36,4 Mrd.. Euro …
28.02.2019VWheute
Ehema­liger Ergo-Chef Lothar Mayer ist gestorben Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Ergo, Lothar Meyer, ist am 20. Februar 2019 im Alter von 76 …
Ehema­liger Ergo-Chef Lothar Mayer ist gestorben
Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Ergo, Lothar Meyer, ist am 20. Februar 2019 im Alter von 76 Jahren verstorben. Der frühere Versicherungsmanager hatte von 2000 bis 2007 als Nachfolger von Edgar Jannott die Führung des …
Weiter