Märkte & Vertrieb

"Egon" verursacht Schaden von 100 Mio. Euro

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Sturmtief "Egon" hat am vergangenen Wochenende bundesweit für erhebliches Chaos gesorgt. Auf 100 Mio. Euro schätzt Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) den versicherten Schaden für Deutschland. "Die Schäden durch Egon sind voraussichtlich deutlich geringer als beim letzten größeren Orkan-Ereignis Niklas im Jahr 2015, das Schäden von 700 Mio. Euro brachte", betont MSK-Geschäftsführer Onnen Siems.
Dabei bewegte sich das Zentrum des Sturmtiefs vom Niederrhein über Berlin in Richtung Polen. Die höchsten Böen wurden nach Angaben von MSK demnach beim Durchzug der Kaltfront gemessen: Allein in Trier erreichten die Windgeschwindigkeiten gegen zwei Uhr in der Nacht in der Spitze rund 111 Stundenkilometer. In Würzburg und an der tschechischen Grenze wurden Windgeschwindigkeiten von rund 103 Stundenkilometer gemessen. Allein die Versicherungskammer Bayern rechnet mit rund 7.000 Schäden und etwa sechs Mio. Euro Aufwand.
Sturmtief "Axel" Anfang Januar 2017 verursachte nach Angaben von MSK hingegen einen versicherten Schaden von deutlich weniger als 50 Mio. Euro. "Axel war ein 'non-event' für die Versicherungswirtschaft", ergänzt Siems. (vwh/td)
Bild: MSK-Geschäftsführer Onnen Siems (Quelle: MSK)
Versicherungskammer Bayern · Meyerthole Siems Kohlruss · "Egon"
Auch interessant
Zurück
14.12.2018VWheute
Einbruch­serie in Hamburg verur­sacht rund 20 Mio. Euro Schaden Eine Einbruchserie in Hamburg und im Umland der Freien uns Hansestadt hat in diesem …
Einbruch­serie in Hamburg verur­sacht rund 20 Mio. Euro Schaden
Eine Einbruchserie in Hamburg und im Umland der Freien uns Hansestadt hat in diesem Jahr einen immensen Schaden verursacht. Laut einem Bericht der Tageszeitung Die Welt soll eine Einbrecherbande aus Moldawien …
23.11.2018VWheute
Ende im Namens­streit: VKB will Klagen zurück­ziehen Im skurrilen Namensstreit zwischen der Versicherungskammer Bayern (VKB) und der Bayerischen …
Ende im Namens­streit: VKB will Klagen zurück­ziehen
Im skurrilen Namensstreit zwischen der Versicherungskammer Bayern (VKB) und der Bayerischen scheint allem Anschein nach zum Ende zu kommen. Nachdem das Oberlandesgericht München beiden Seiten eine Rücknahme der Klagen …
16.11.2018VWheute
Namens­streit zwischen VKB und Baye­ri­sche: OLG München platzt der Kragen Bayern gilt als einer der wichtigsten Versicherungsstandorte in Deutschland…
Namens­streit zwischen VKB und Baye­ri­sche: OLG München platzt der Kragen
Bayern gilt als einer der wichtigsten Versicherungsstandorte in Deutschland. Erfolgreich ist, wer sich mit der bayerischen Heimat identifiziert. "Mia san Mia" ist nicht nur der Leitspruch des FC Bayern …
13.11.2018VWheute
Versi­che­rungs­kammer Bayern inves­tiert in Karstadt-Immo­bi­lien Investition in Betongold. Für den Konzern Versicherungskammer hat DC Values …
Versi­che­rungs­kammer Bayern inves­tiert in Karstadt-Immo­bi­lien
Investition in Betongold. Für den Konzern Versicherungskammer hat DC Values Investment Management über einen Spezial-AIF drei an Karstadt vermietete Immobilien in Berlin erworben.
Weiter