Märkte & Vertrieb

"Egon" verursacht Schaden von 100 Mio. Euro

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Sturmtief "Egon" hat am vergangenen Wochenende bundesweit für erhebliches Chaos gesorgt. Auf 100 Mio. Euro schätzt Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) den versicherten Schaden für Deutschland. "Die Schäden durch Egon sind voraussichtlich deutlich geringer als beim letzten größeren Orkan-Ereignis Niklas im Jahr 2015, das Schäden von 700 Mio. Euro brachte", betont MSK-Geschäftsführer Onnen Siems.
Dabei bewegte sich das Zentrum des Sturmtiefs vom Niederrhein über Berlin in Richtung Polen. Die höchsten Böen wurden nach Angaben von MSK demnach beim Durchzug der Kaltfront gemessen: Allein in Trier erreichten die Windgeschwindigkeiten gegen zwei Uhr in der Nacht in der Spitze rund 111 Stundenkilometer. In Würzburg und an der tschechischen Grenze wurden Windgeschwindigkeiten von rund 103 Stundenkilometer gemessen. Allein die Versicherungskammer Bayern rechnet mit rund 7.000 Schäden und etwa sechs Mio. Euro Aufwand.
Sturmtief "Axel" Anfang Januar 2017 verursachte nach Angaben von MSK hingegen einen versicherten Schaden von deutlich weniger als 50 Mio. Euro. "Axel war ein 'non-event' für die Versicherungswirtschaft", ergänzt Siems. (vwh/td)
Bild: MSK-Geschäftsführer Onnen Siems (Quelle: MSK)
Versicherungskammer Bayern · Meyerthole Siems Kohlruss · "Egon"
Auch interessant
Zurück
21.08.2019VWheute
Andreas Meyert­hole: "Das Kumul­ri­siko Feuer rückt in der Öffent­lich­keit etwas in den Hinter­grund" Waldbrände haben die Behörden in diesem Sommer …
Andreas Meyert­hole: "Das Kumul­ri­siko Feuer rückt in der Öffent­lich­keit etwas in den Hinter­grund"
Waldbrände haben die Behörden in diesem Sommer bereits besonders stark in Atem gehalten. So wütet aktuell auf Gran Canaria ein schweres Feuer, forderte der Dürresommer in …
13.06.2019VWheute
Drei­stel­lige Millio­nen­schäden im Groß­raum München wegen Unwetter Tief Jörn war ein schlimmer Finger. Die aktuarielle Beratungsgesellschaft …
Drei­stel­lige Millio­nen­schäden im Groß­raum München wegen Unwetter
Tief Jörn war ein schlimmer Finger. Die aktuarielle Beratungsgesellschaft Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) schätzt, dass der versicherte Sachschaden im Münchener Raum im mittleren dreistelligen …
21.05.2019VWheute
Wett­be­werb in Kfz: Vereine besser gerüstet als Akti­en­ge­sell­schaften Die deutschen Kraftfahrtversicherer haben nach Untersuchungen der Meyerthole…
Wett­be­werb in Kfz: Vereine besser gerüstet als Akti­en­ge­sell­schaften
Die deutschen Kraftfahrtversicherer haben nach Untersuchungen der Meyerthole Siems Kohlruss Gesellschaft für aktuarielle Beratung mbH immer noch hohe, wenn auch leicht sinkende stille Reserven. Rund ein …
14.05.2019VWheute
Dietmar Kohl­russ wird Vorstand bei der Gartenbau Versi­che­rung Nach fast 15 Jahren wird Dietmar Kohlruss sein Amt zum 30. Juni 2019 niederlegen und …
Dietmar Kohl­russ wird Vorstand bei der Gartenbau Versi­che­rung
Nach fast 15 Jahren wird Dietmar Kohlruss sein Amt zum 30. Juni 2019 niederlegen und Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) aus privaten Gründen verlassen. Zum 1. Juli 2019 wird er in den Vorstand der …
Weiter