Köpfe & Positionen

Bäte: Trump wird Allianz helfen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Allianz-Konzernchef Oliver Bäte sieht die Allianz auf dem US-Markt dank Donald Trump im Aufwind. Die geplante Senkung der Unternehmenssteuern, der starke Dollar und die angedachten Erleichterungen bei den Aufsichtsregeln nannte er in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung als Gründe.
Bäte sieht aber nicht alles positiv: Die Auswirkungen des Protektionismus und "anderer Themen" müssten im Auge behalten werden. Bäte sprach auch über die Zinssituation: Die Allianz rechne trotz Anzeichen einer Zinswende weiter mit anhaltenden Niedrigzinsen. Eine zu schnelle Anhebung der Zinsen würde laut dem Allianz-Chef sehr negative Auswirkungen auf die Versicherungsbranche haben und könnte zu Insolvenzen führen. Die Allianz sei wegen hoher Reserven nicht in Gefahr.
Der Allianz-CEO äußerte sich auch zu den Jobängsten von Mitarbeitern. Die Allianz setzt auf Ausbildung und helfe bei der Qualifikation von Angestellten. Aber Bäte sagt auch: "Wir können keinen Job garantieren, aber ich kann sagen, wer von der Allianz kommt, kriegt meistens irgendwo anders auch einen Job." (vwh/mv)
Bereits zu früheren Zeitpunkten hatte sich Bäte zur US-Politik geäußert - VWheute berichtete.
Bild: Oliver Bäte (Quelle: Allianz)
Allianz · USA · Versicherungsbranche · Bäte · Donald Trump
Auch interessant
Zurück
14.05.2019VWheute
Bunde­staat Washington narrt Haupt­stadt: Eigene KV-Option ist gleich­zeitig staat­lich und privat Amerika hat für ein hochentwickeltes Land keine …
Bunde­staat Washington narrt Haupt­stadt: Eigene KV-Option ist gleich­zeitig staat­lich und privat
Amerika hat für ein hochentwickeltes Land keine gute Krankenversicherung. Die Beiträge sind für viele Menschen nicht zu stemmen, weswegen Ex-Präsident Barack Obama einen Schutz für …
27.03.2019VWheute
Wie Versi­che­rungs­profis ihren Kunden aus der Zins­falle helfen können "Niedrigzinsen bis 2050", lautet das Horrorszenario für deutsche Sparer. Der …
Wie Versi­che­rungs­profis ihren Kunden aus der Zins­falle helfen können
"Niedrigzinsen bis 2050", lautet das Horrorszenario für deutsche Sparer. Der Staat saniert sich so weiter kräftig, sicherheitsorientierte Anleger werden gleichzeitig enteignet. Für die gibt es aber …
20.03.2019VWheute
Baloise und Insurn­inja helfen gemeinsam Gamern Der schweizer Versicherer startet eine Kooperation mit dem Start-up Insurninja. Das Jungunternehmen …
Baloise und Insurn­inja helfen gemeinsam Gamern
Der schweizer Versicherer startet eine Kooperation mit dem Start-up Insurninja. Das Jungunternehmen ist auf das Design und den Vertrieb von Versicherungen rund um E-sports, Gaming und digitales Entertainment spezialisiert.
13.03.2019VWheute
Allianz-Chef­ökonom Heise will Steu­er­re­form à la Trump Wohl niemand zahlt gerne Steuern. Dass sie nötig sind, wird allerdings kein vernunftbegabter…
Allianz-Chef­ökonom Heise will Steu­er­re­form à la Trump
Wohl niemand zahlt gerne Steuern. Dass sie nötig sind, wird allerdings kein vernunftbegabter Mensch bestreiten. Für Allianz-Volkswirt Michael Heise ist die richtige Prioritätensetzung bei der Steuererhebung wichtig, als …
Weiter