Politik & Regulierung

Germanwings-Unglück: Alleinschuld liegt beim Co-Piloten

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hat fast zwei Jahre nach dem Absturz des Germanwings-Flugs 4U 9525 die juristische Aufarbeitung des Absturzes nun juristisch abgeschlossen. Demnach trage der Copilot der Maschine, Andreas Lubitz, die Alleinschuld an dem Unglück mit 150 Todesopfern, berichtet der Nachrichtensender n-tv. Zudem gebe es keinerlei Mitschuld einer lebenden Person.
"Die Ermittlungen haben keinen Anlass gegeben, strafrechtlich gegen eine lebende Person zu ermitteln", wird Staatsanwalt Christoph Kumpa zitiert. Zudem habe keiner der behandelnden Ärzte von Lubitz in den Monaten vor dem Absturz entsprechende Anhaltspunkte für einen Suizid feststellen können.
Unmittelbar nach dem Unglück sind bei den Ermittlern zahlreiche Klagen gegen vermeintlich Mitverantwortliche eingegangen. Bereits Anfang 2016 soll Medienberichten zufolge in den USA eine Millionenklage von Angehörigen gegen die Lufthansa eingereicht worden sein. Ende November 2016 hatte zudem der Industrieversicherer Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) im Rahmen eines Insolvenzverfahrens gegen Lubitz Forderungen gegen Amok-Piloten geltend gemacht. (vwh/td)
Bildquelle: Petra Schmidt / pixelio.de
Germanwings
Auch interessant
Zurück
22.01.2019VWheute
Axa, Allianz und Co. beißen sich an China die Zähne aus Finanzminister Olaf Scholz hat mit Peking mehrere Abkommen unterzeichnet, die zur Öffnung der …
Axa, Allianz und Co. beißen sich an China die Zähne aus
Finanzminister Olaf Scholz hat mit Peking mehrere Abkommen unterzeichnet, die zur Öffnung der chinesischen Finanzmärkte führen sollen. Vor allem für westliche Versicherer ist das Potenzial im Reich der Mitte unbegrenzt. …
18.12.2018VWheute
Stagna­tion ist keine Option: Amazon, Google und Co. setzen Versi­che­rungs­ver­trieb mächtig unter Druck Ob Robotik, Voice Assistants, Künstliche …
Stagna­tion ist keine Option: Amazon, Google und Co. setzen Versi­che­rungs­ver­trieb mächtig unter Druck
Ob Robotik, Voice Assistants, Künstliche Intelligenz oder Big Data: Digitale Technologien prallen mit voller Wucht auf das Geschäft der Versicherer. Etablierte …
13.12.2018VWheute
Aon: Betriebs­rente liegt auf Platz zwei der Alters­be­züge Die Betriebsrente für Ruheständler ist mittlerweile neben der gesetzlichen Rente zur …
Aon: Betriebs­rente liegt auf Platz zwei der Alters­be­züge
Die Betriebsrente für Ruheständler ist mittlerweile neben der gesetzlichen Rente zur zweitwichtigsten Säule bei der Altersversorgung geworden. Laut einer repräsentativen Umfrage des Beratungs- und …
12.12.2018VWheute
Kukies: "Es liegt im eigenen, vitalen Inter­esse der Versi­cherer, bei ihren Kunden für Vertrauen zu werben" Niedrige Zinsen, Run-off, innovative …
Kukies: "Es liegt im eigenen, vitalen Inter­esse der Versi­cherer, bei ihren Kunden für Vertrauen zu werben"
Niedrige Zinsen, Run-off, innovative Produkte. Jörg Kukies, kennt die Herausforderungen der Lebensversicherer. Nach Meinung des Staatssekretärs im Bundesministerium der …
Weiter