Unternehmen & Management

"Run-off-Geschäft wird deutlich wachsen"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Frankfurter Lebensversicherung übernimmt die Basler Leben. Die Bafin hat die nötige Erlaubnis erteilt. Die Frankfurter kaufen damit 128.000 Lebensversicherungsverträge und übernehmen 1,72 Mrd. Euro Kapitalanlagen sowie 87 Mitarbeiter. Der Bestand der Basler Lebensversicherungs-AG Hamburg ist nicht betroffen. Die Frankfurter Lebensversicherung will auch nach der Transaktion weiter wachsen und plant neue Zukäufe.
Im September des letzten Jahres wurden bereits 92 Prozent der Arag-Leben-Aktien erworben. Die Übernahme der Lebensversicherungen steht noch unter dem Genehmigungsvorbehalt der Bafin. Das Ziel ist es, sich zur führenden Konsolidierungsplattform im deutschen Lebensversicherungsmarkt zu entwickeln: "Veränderte Eigenkapitalbestimmungen durch Vorschriften wie Solvency II führen dazu, dass Versicherer strategisch umdenken und Bestände abgeben. Das Run-off-Geschäft wird dadurch in den kommenden Jahren deutlich wachsen", so Bernd Neumann, der gemeinsam mit Anja van Riesen den Vorstand der Frankfurter Leben-Gruppe bildet.
Beide Unternehmen betonen, dass sich für die Kunden nichts ändern wird und die Betreuung weiterhin durch die Basler gewährleistet ist: "Für die Kunden ändert sich durch die Bestandsübertragung praktisch nichts. Denn wir werden alle Services unverändert beibehalten. Auch die Kundenbetreuung vor Ort über die Berater der Basler wird fortgeführt", sagt Anja van Riesen, im Vorstand der Frankfurter Leben zuständig für den Versicherungsbetrieb.
Darüber hinaus teilte die Baloise am Freitag mit, die Aktienmehrheit an der Pax Anlage AG zu übernehmen. Mit der Transaktion will der Schweizer Versicherer sein Immobilienportfolio weiter ausbauen. Nach Unternehmensangaben investiert die Balose derzeit Versicherungsgelder bis zu 288 Mio. Schweizer Franken in die Assetklasse. (vwh/mv)
Bild: Anja van Riesen (Quelle: Frankfurter Leben)
Lebensversicherung · BaFin · Basler · Baloise · Frankfurter Leben
Auch interessant
Zurück
14.08.2019VWheute
Frank­furter Leben: "Der Köder schmeckt dem Fisch nicht mehr", die Lebens­ver­si­che­rung muss "deut­lich refor­miert werden" Die Frankfurter kaufen …
Frank­furter Leben: "Der Köder schmeckt dem Fisch nicht mehr", die Lebens­ver­si­che­rung muss "deut­lich refor­miert werden"
Die Frankfurter kaufen und verwalten LV-Verträge. Das Unternehmen profitiert von einer Marktentwicklung, bei der immer mehr Lebensversicherer an ihre …
16.07.2019VWheute
Frank­furter Leben verwendet Allianz Soft­ware Ist ein deutscher Lebensversicherer in Bedrängnis, kommt die Frankfurter Leben und managt die Bestände …
Frank­furter Leben verwendet Allianz Soft­ware
Ist ein deutscher Lebensversicherer in Bedrängnis, kommt die Frankfurter Leben und managt die Bestände effizienter. Sagen zumindest die Frankfurter. Doch auch die Konsolidierungsplattform braucht manchmal Hilfe, beispielsweise bei …
02.11.2018VWheute
Frank­furter Leben über­nimmt Bestände der Pro bAV Pensi­ons­kasse und Prudentia Pensi­ons­kasse Die Frankfurter Leben übernimmt die Bestände der Pro …
Frank­furter Leben über­nimmt Bestände der Pro bAV Pensi­ons­kasse und Prudentia Pensi­ons­kasse
Die Frankfurter Leben übernimmt die Bestände der Pro bAV Pensionskasse AG und der Prudentia Pensionskasse AG. Unternehmensangaben zufolge sei das Inhaberkontrollverfahren der …
04.04.2018VWheute
Frank­furter-Leben-Gruppe kauft C&A-Pensi­ons­kasse Die Frankfurter Leben erwirbt von der COFRA-Gruppe die Prudentia Pensionskasse AG. Damit erweitert…
Frank­furter-Leben-Gruppe kauft C&A-Pensi­ons­kasse
Die Frankfurter Leben erwirbt von der COFRA-Gruppe die Prudentia Pensionskasse AG. Damit erweitert sie ihre Plattform auf vier Versicherungsbestände. Die Prudentia erbringt betriebliche Altersversorgungsleistungen für die …
Weiter