Märkte & Vertrieb

Kunden scheuen vor digitalen Angeboten zurück

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Jeder zweite Versicherungskunde bevorzugt trotz digitaler Angebote die persönliche Beratung im Büro des Vermittlers (51 Prozent) oder in den eigenen vier Wänden (49 Prozent). Lediglich sieben Prozent können sich laut einer aktuellen Umfrage von YouGov eine Beratung via Chat vorstellen. Fünf Prozent wären zum Co-Browsing bereit, jeweils vier Prozent sind für eine Beratung über Smartphone-Apps und Skype offen.
Unter den jungen Befragten findet die Beratung über Chat oder Smartphone-Apps mit 14 bzw. elf Prozent hingegen einen wesentlich höheren Anklang, konstatiert YouGov. Wenn es um die Kundenzufriedenheit der letzten Beratung geht, zeigte sich jeder zweite Versicherungskunde (51 Prozent) damit zufrieden. Aber: Während überdurchschnittlich viele Kunden von Maklern und Vertretern (62 bzw. 61 Prozent) mit der Beratung zufrieden sind, liegen die Vergleichswerte für Bankkunden (35 Prozent) und Direktkunden (27 Prozent) deutlich darunter.
"Die persönliche Beratung bleibt auf absehbare Zeit weiterhin die wichtigste Beratungsform. Die Erfahrung mit neuen Beratungsformen hat sich in den letzten vier Jahren nur geringfügig erhöht", betont Christoph Müller, Senior Consultant Reports bei YouGov. "Versicherungskunden sollten aber weiterhin verstärkt für die Beratung über Neue Medien sensibilisiert werden, denn es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Digitalisierung im Bereich der Finanzberatung Einzug erhält. Zudem ist die Beratung über digitale Kanäle deutlich effizienter", ergänzt der Experte. (vwh/td)
Bildquelle: Fotolia
YouGov · Beratung
Auch interessant
Zurück
09.11.2018VWheute
Umfrage: Lieber Betriebs­rente als Handy Welche Vergünstigungen stehen beim Arbeitnehmer derzeit besonders hoch im Kurs? Glaubt man einer aktuellen …
Umfrage: Lieber Betriebs­rente als Handy
Welche Vergünstigungen stehen beim Arbeitnehmer derzeit besonders hoch im Kurs? Glaubt man einer aktuellen Yougov-Umfrage im Auftrag der Signal Iduna, ist die betriebliche Altersvorsorge die mit Abstand wichtigste geldverte Vergünstigung …
01.02.2018VWheute
Versi­cherte wollen mehr Indi­vi­dua­lität Individualität statt Einheitsbrei: Personalisierte Versicherungstarife stehen bei den Bundesbürgern derzeit…
Versi­cherte wollen mehr Indi­vi­dua­lität
Individualität statt Einheitsbrei: Personalisierte Versicherungstarife stehen bei den Bundesbürgern derzeit voll im Kurs. Laut einer aktuellen Umfrage des Marktforschungsinstitutes Yougov im Auftrag von Adcubum befürworten 58 Prozent der…
10.11.2017VWheute
Yougov: Deut­li­cher Nach­hol­be­darf bei privater Cyber­po­lice Cyberversicherungen rücken dank steigender Gefahren aus dem World Wide Web immer mehr…
Yougov: Deut­li­cher Nach­hol­be­darf bei privater Cyber­po­lice
Cyberversicherungen rücken dank steigender Gefahren aus dem World Wide Web immer mehr ins Rampenlicht der Unternehmen. Dass allerdings auch Privatnutzer immer häufiger Opfer von Datendiebstahl oder sonstigen …
29.09.2017VWheute
Bundes­bürger rechnen mit Rente mit 70 Die Rente mit 70 sorgte im Bundestagswahlkampf für einigen Diskussionsstoff. Auch wenn Bundeskanzlerin Angela …
Bundes­bürger rechnen mit Rente mit 70
Die Rente mit 70 sorgte im Bundestagswahlkampf für einigen Diskussionsstoff. Auch wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel dies im TV-Duell mit SPD-Chef Martin Schulz abgelehnt hat, scheinen die Bundesbürger laut einer aktuellen Yougov-Umfrage …
Weiter