Schlaglicht

Kalifornien will Uber stoppen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
In den USA geht der Streit um den autonomen Taxidienst Uber in die neue Runde. Laut Spiegel Online hat die kalifornische Verkehrsbehörde den Fahrdienst aufgefordert, seine Testfahrten in San Francisco sofort zu stoppen. Uber hatte für die Testfahrten in der US-Metropole keine Genehmigung der Behörden eingeholt. Uber testet bereits seit Spätsommer in Pittsburgh Fahrten mit Passagieren.
"Das Unternehmen verstößt gegen das Gesetz, solange es seine selbstfahrenden Autos auf öffentlichen Straßen ohne eine Erlaubnis zum Testen autonomer Fahrzeuge betreibt", wird die Verkehrsbehörde zitiert. Uber selbst scheint laut Bericht im vorliegenden Rechtsstreit eher schlechte Karten zu haben.
So hätten 20 andere Firmen sich für Testfahrten mit autonomen Fahrzeugen gemäß den Vorschriften die Genehmigung eingeholt. Zudem kursiert auf YouTube ein Video, wonach ein Uber-Auto mit den Roboterwagen-Sensoren auf dem Dach über eine rote Ampel fährt, während Menschen schon beginnen, die Straße zu überqueren. (vwh/td)
Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de
Auch interessant
Zurück
31.05.2019VWheute
Uber plat­ziert Kollek­tiv­ver­si­che­rung für Fahrer in der Schweiz Der umstrittene Taxidienst Uber geht weiter in die Offensive und erobert nun …
Uber plat­ziert Kollek­tiv­ver­si­che­rung für Fahrer in der Schweiz
Der umstrittene Taxidienst Uber geht weiter in die Offensive und erobert nun augenscheinlich auch den Versicherungsmarkt. Seit Dienstag versichert das Unternehmen gemeinsam mit Axa XL seine geschätzt rund 2…
20.05.2019VWheute
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht. Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches …
Fedl­meier: "Normale" Scha­den­jahre gibt es für uns nicht.
Die Provinzial Rheinland blickt nach eigener Aussage auf ein "sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück" - und das trotz Belastung durch Großschäden. Warum der Versicherer dennoch zufrieden ist und warum es für …
10.05.2019VWheute
Uber geht an die Börse und die Versi­cherer verdienen Milli­arden Der Fahrdienstvermittler strebt heute eine Bewertung von 90 Mrd.Dollar an - obwohl …
Uber geht an die Börse und die Versi­cherer verdienen Milli­arden
Der Fahrdienstvermittler strebt heute eine Bewertung von 90 Mrd.Dollar an - obwohl die Firma zuletzt eine Milliarde Verlust gemacht hat. Unter den vielen Ausgaben sind auch die Kosten für Versicherungsprämien. …
26.02.2019VWheute
Hannover Re: "Sicher­lich kann man über Versi­che­rungs­lö­sungen für Wald­brände in Kali­for­nien nach­denken" Chance und Risiko stehen in einem …
Hannover Re: "Sicher­lich kann man über Versi­che­rungs­lö­sungen für Wald­brände in Kali­for­nien nach­denken"
Chance und Risiko stehen in einem Verhältnis zueinander. Das ist auch bei der Waldbrandversicherung so, die Kalifornien plant. Es winkt ein gigantisches Geschäft für …
Weiter