16.12.2016Schlaglicht

Brexit: Versicherer zieht es nach Irland

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der drohende Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU) macht sich zunehmend auch bei den Versicherern bemerkbar. Laut einem Bericht des Handelsblatt denken einige Unternehmen darüber nach, ihren Sitz ins benachbarte EU-Ausland zu verlegen, darunter auch der US-Versicherer AIG sowie der Versicherungsmarkt Lloyd's of London.
Demnach erhalte die irische Zentralbank nach eigenen Angaben vermehrt Anfragen von Versicherern, die nach einem Ausscheiden Großbritanniens aus der EU ihren Hauptsitz verlegen wollen. Neben AIG und Lloyd's of London tragen sich auch Hiscox, Beazley und Admiral mit entsprechenden Abwanderungsgedanken. Als mögliches Ziel laut Handelsblatt auch die irische Hauptstadt Dublin genannt. (vwh/td)
Bildquelle: Andrea Damm / pixelio.de
VW-Redaktion