Märkte & Vertrieb

Versicherer können Rentenversicherung

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Rentenversicherung ist bei vielen Anbietern gut – insbesondere bei der Axa. Das besagt die Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv. Getestet wurden 15 Versicherer inklusive Vermittlernetz. Interessant ist, dass die die Höhe der Rente stark variiert. Testsieger in der Kategorie Privat-Rente ist die Axa.
Beim Abschluss eines hybriden Produkts, Kombination aus klassischer und fondsgebundener Rente, liegt die höchste garantierte Ablaufleistung rund 38 Prozent über der des Schwächsten. Bei der fondsgebundenen Privat-Rente beträgt die Differenz gut 20 Prozent. Erfreulich ist, dass 60 Prozent der untersuchten Unternehmen von den Versicherungsanalysten von Franke und Bornberg hervorragende Ratings (FFF) erhalten. Zwei Versicherer kommen in der Analyse aber nicht über ein ausreichendes Ergebnis hinaus.
Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität sieht in einem anderen Bereich Handlungsbedarf: "Beim Service lassen die getesteten Versicherer noch Wünsche offen; insgesamt erzielen sie nur ein befriedigendes Ergebnis. Während die Beratungen vor Ort im Test zumeist überzeugen, ist beispielsweise der Service per E-Mail sehr schwach."
Der Testsieger in der Kategorie Privat-Rente ist die Axa. Sie erreicht als einziger Anbieter das Qualitätsurteil „sehr gut“. Der Versicherer überzeugt mit sehr guter Beratung vor Ort. Der Service per E-Mail ist ebenso der zweitbeste aller untersuchten Unternehmen wie die Qualität des Internetauftritts. Den zweiten Rang nimmt die Provinzial Nord-West mit einem guten Resultat ein. Es folgt die Nürnberger.
Das Deutsche Institut für Service-Qualität testete den Bereich Altersvorsorge von 15 großen Versicherern mit Vermittlernetz. Die Servicequalität wurde bei jedem Unternehmen anhand von fünf Vor-Ort-Beratungen, zehn Telefon- sowie E-Mail-Tests (Mystery-Calls und -Mails), zehn Prüfungen der Internetauftritte durch geschulte Testnutzer und einer detaillierten Inhaltsanalyse der Website ermittelt.
Insgesamt flossen 540 Servicekontakte mit den Versicherern in die Auswertung ein. In Zusammenarbeit mit dem Ratingunternehmen Franke und Bornberg erfolgte zudem eine Leistungsanalyse von Altersvorsorgeprodukten, bei der hybride sowie fondsgebundene Rentenversicherungen bewertet wurden. Die Analyse berücksichtigte qualitative und quantitative Kriterien (Ratings bzw. Preis/Leistung). Die Datenbasis (Stand: 09/2016) bildeten verbindliche Angaben der Unternehmen, wie den gedruckten Versicherungsbedingungen oder dem Versicherungsschein. (vwh/mv)
Bild: Markus Hamer (Quelle: Deutsche Institut für Service-Qualität)
Rentenversicherung · Axa · Ranking · Deutsches Institut für Servicequalität
Auch interessant
Zurück
24.05.2019VWheute
DIA will Riester-Zulage auf Gering­ver­diener beschränken Ein neuer Vorschlag für die Reform der Riester-Rente: Die Förderung in sollte auf …
DIA will Riester-Zulage auf Gering­ver­diener beschränken
Ein neuer Vorschlag für die Reform der Riester-Rente: Die Förderung in sollte auf Geringverdiener begrenzt werden. Diesen Vorschlag unterbreiten die Autoren der jüngsten Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge …
21.05.2019VWheute
Deut­sches Versi­che­rungs­mu­seum Ernst Wilhelm Arnoldi ehrt Prof. Koch Am 18. Mai 2009 wurde an traditionsreicher Stelle in Gotha das Deutsche …
Deut­sches Versi­che­rungs­mu­seum Ernst Wilhelm Arnoldi ehrt Prof. Koch
Am 18. Mai 2009 wurde an traditionsreicher Stelle in Gotha das Deutsche Versicherungsmuseum Ernst Wilhelm Arnoldi gegründet. In den historischen Vorstandsräumen der Gothaer Versicherung finden …
10.05.2019VWheute
DIA sieht gute Chancen Riester zu neuem Schwung zu verhelfen Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) hat mit Hilfe des Forschungsinstituts …
DIA sieht gute Chancen Riester zu neuem Schwung zu verhelfen
Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) hat mit Hilfe des Forschungsinstituts Empirica einmal bei den Akteuren der Altersversorgung nachfragen lassen, wie man denn in die stagnierende Riester-Rente neuen Schwung …
23.04.2019VWheute
Die Finanz­bil­dung an Schulen ist mangel­haft Schüler wollen nichts über Geld wissen – sagen die Alten. Zu wenig Finanzbildung, schlechte Qualität …
Die Finanz­bil­dung an Schulen ist mangel­haft
Schüler wollen nichts über Geld wissen – sagen die Alten. Zu wenig Finanzbildung, schlechte Qualität und das in Verbindung mit mangelndem Interesse auf Seiten der Jugendlichen und jungen Erwachsenen, ergibt die Note mangelhaft für …
Weiter