Politik & Regulierung

Investor fordert 500 Mio. Schadensersatz von Signal Iduna

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Das Landgericht Dortmund verhandelt am morgigen Donnerstag eine Schadensersatzklage gegen die Signal Iduna. Wie der lokale Radiosender Radio 91.2 berichtet, wirft der Geschäftsführer des Adlon-Fonds dem Versicherer eine Rufmord-Kampagne vor und fordert einen Schadensersatz von mehr als 500 Mio. Euro. Die Richter sollen nun prüfen, ob die Signal Iduna überhaupt haftbar gemacht werden kann.
Der Immobilienunternehmer Anno August Jagdfeld wirft dem Versicherer vor, Lügen verbreitet und dessen Seriosität in Frage gestellt zu haben. Als Folge davon habe die Jagdfeld-Gruppe keine Kredite mehr erhalten und sei dadurch in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Zwar liegen die Vorwürfe bereits fünf Jahre zurück, allerdings hatte der Unternehmer erst am 23. Dezember 2014 Klage eingereicht.
Die Signal Iduna selbst wollte sich auf Anfrage von VWheute grundsätzlich nicht zum laufenden Verfahren äußern. Allerdings seien die Vorwürfe haltlos, betonte ein Unternehmenssprecher. Demnach gebe es "nicht eine einzige negative Aussage der Signal Iduna zu Herrn Jagdfeld und seinen Fonds". Die Klage habe aus Sicht des Versicherers somit "keine Aussicht auf Erfolg". (vwh/td)
Bildquelle: Q.pictures / pixelio.de
Signal Iduna
Auch interessant
Zurück
12.03.2019VWheute
Eber­hard verur­sacht erheb­liche Schäden – Schät­zungen von 500 bis 800 Millionen Euro "Ich liebe den Sturm und fürchte die Stille", erklärte …
Eber­hard verur­sacht erheb­liche Schäden – Schät­zungen von 500 bis 800 Millionen Euro
"Ich liebe den Sturm und fürchte die Stille", erklärte Christina von Schweden, Königin von Schweden im 17. Jahrhundert. Als Monarchin ist sie auch nicht für die Begleichung und Bearbeitung der…
07.03.2019VWheute
Wefox jubelt nach 125-Millionen-Inves­ti­ti­ons­runde: "Wir haben die Gele­gen­heit, die größte Versi­che­rungs­ge­sell­schaft der Welt zu werden" Geldregen…
Wefox jubelt nach 125-Millionen-Inves­ti­ti­ons­runde: "Wir haben die Gele­gen­heit, die größte Versi­che­rungs­ge­sell­schaft der Welt zu werden"
Geldregen in Berlin. Das Insurtech Wefox hat die größte Series-B-Runde eines Insurtechs erzielt, 125 Millionen US-Dollar wurden …
06.03.2019VWheute
Univer­sität verliert nach 500 Millionen-Sex-Skandal Versi­che­rungs­schutz Es ist eine sehr finstere Geschichte, die nun an der Michigan State …
Univer­sität verliert nach 500 Millionen-Sex-Skandal Versi­che­rungs­schutz
Es ist eine sehr finstere Geschichte, die nun an der Michigan State University zu Ende geht. Larry Nassar hat in seiner Funktion als Sportdoktor über mehrere Jahre hunderte Frauen und Mädchen sexuell …
21.02.2019VWheute
Allianz X stockt Start-up-Fonds um mehr als 500 Mio. Euro auf Die Allianz will verstärkt in digitale Vermögensverwalter und Versicherungsunternehmen …
Allianz X stockt Start-up-Fonds um mehr als 500 Mio. Euro auf
Die Allianz will verstärkt in digitale Vermögensverwalter und Versicherungsunternehmen rund um den Globus investieren. Dafür wurde der Start-up-Fonds der Digitaltochter Allianz X um 570 Mio. Euro auf insgesamt eine …
Weiter