Schlaglicht

"Blackrock-Phantasien": Amundi kauft Pioneer

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Amundi und Uni Credit sind sich einig: Der nach eigenen Aussagen größte europäische Asset Manager kauft Pioneer für 3,545 Mrd. Euro. Zudem wurde eine langfristige strategische Partnerschaft zwischen dem kaufenden französischen Finanzkonzern mit dem verkaufenden Vermögensverwalter Uni Credit vereinbart.
Die Vereinbarung soll die Verteilung von Asset-Management-Produkten gewährleisten, wie Amundi schreibt. Die Neue Zürcher Zeitung spricht bereits von "Phantasien eines europäischen Blackrock". Auch wenn es zum amerikanischen Schwergewicht noch ein weiter Weg ist, Blackrock hat nach eigenen Angaben ein verwaltetes Vermögen von 5,1 Bil. US-Dollar, ist der Schritt beachtlich: Pioneer verwaltet 222 Mrd. Euro an Assets. Die Franzosen stellen nach dem Kauf den achtgrößten Asset-Manager weltweit und verfestigen nach eigener Aussage ihre Position als führender europäisches Unternehmen in diesem Bereich. Amundi will von der US-Plattform von Pioneer profitieren, und zwar sowohl in den Bereichen Management wie auch beim Vertrieb und dem Kundenmix – insbesondere bei den Institutionellen.
Xavier Musca, Chairman des Board of Directors von Amundi, kommentiert: "This acquisition is fully in line with the selective acquisition strategy announced at the time of the IPO: Pioneer Investments will reinforce Amundi’s product expertise, broaden its distribution channels and networks, and generate significant synergies. It confirms Amundi’s position as a clear European leader in asset management, in terms of size and profitability."
Yves Perrier, CEO von Amundi ergänzt: "The acquisition of Pioneer Investments is a major step to anchor Amundi as the European leader in asset management. This acquisition will reinforce Amundi’s industrial model and will benefit our clients whilst creating significant value for our shareholders. Pioneer Investments is a world class asset manager that has a highly complementary business and geographic profile. At Amundi we are all excited to welcome soon our new colleagues who will join us in a leading asset management group fully dedicated to serve its retail and institutional clients." (vwh/mv)
Bild: Yves Perrier (Quelle: Amundi)
Unicredit · Amundi · Pioneer · Deal
Auch interessant
Zurück
01.04.2019VWheute
Mögliche DWS-Über­nahme: Trumpft Amundi die Allianz aus? Die Fondsgesellschaft Amundi hat Medienberichten zufolge ihr Interesse an einer möglichen …
Mögliche DWS-Über­nahme: Trumpft Amundi die Allianz aus?
Die Fondsgesellschaft Amundi hat Medienberichten zufolge ihr Interesse an einer möglichen Übernahme der DWS geäußert. Damit wäre der französische Konzern ein ernster Konkurrent für die Allianz, welche Gerüchten zufolge …
22.03.2019VWheute
No-Deal-Brexit könnte zu Einkom­mens­ver­lusten in Milli­ar­den­höhe führen Das schier endlose Tauziehen um den EU-Austritt Großbritanniens geht heute…
No-Deal-Brexit könnte zu Einkom­mens­ver­lusten in Milli­ar­den­höhe führen
Das schier endlose Tauziehen um den EU-Austritt Großbritanniens geht heute auf dem EU-Gipfel in Brüssel in die nächste Runde. Während die britische Premierministerin Theresa May um einen Aufschub bis 30. …
04.03.2019VWheute
Giovanni Liverani: "Vertrieb­lich gesehen sind wir der stärkste Versi­che­rungs­kon­zern in Deutsch­land" Die Generali Deutschland hat in den letzten …
Giovanni Liverani: "Vertrieb­lich gesehen sind wir der stärkste Versi­che­rungs­kon­zern in Deutsch­land"
Die Generali Deutschland hat in den letzten Jahren für erheblichen medialen Wirbel gesorgt: Angefangen vom groß angelegten Konzernumbau über den Verkauf der Lebensparte an …
29.01.2019VWheute
Gene­rali und der Run-off: Erst das Donner­wetter, dann der Deal, nun der Milli­arden-Durch­bruch? Der Generali-Viridium-Deal gilt als Wegmarke für …
Gene­rali und der Run-off: Erst das Donner­wetter, dann der Deal, nun der Milli­arden-Durch­bruch?
Der Generali-Viridium-Deal gilt als Wegmarke für die Zukunft in Leben: Entweder wird er so etwas wie die mehrfach von Deutschlandchef Giovanni Liverani beschworene "Blaupause für …
Weiter