Unternehmen & Management

Milliardendeal: Allianz kauft Gasnetzwerk in Nordengland

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Allianz setzt weiter auf Energie: Der Versicherer übernimmt im Verbund mit Investoren - Quad Gas Group - die Mehrheit am britischen Gasnetz des Betreibers National Grid. Das Konsortium hat 61 Prozent der Anteile erworben und besitzt eine Option auf weitere 14 Prozent. Nicht der erste Energiedeal der Allianz. Zuvor hatten die Münchener bereits in Rumänien ein Strom- und Gasnetzwerk erworben
Das neue Netzwerk bedeckt den Osten Englands und versorgt rund die Hälfte aller ans Gaswerk angeschlossenen Haushalte mittels einer 130.000 Kilometer langen Pipeline. Das Konsortium besteht aus den Unternehmen Macquarie Infrastructure and Real Assets (MIRA), das 14, 5 Prozent der Anteile erwirbt, CIC Capital Corporation (10,5 Prozent), einer Tochterfirma der China Investment Corporation, Allianz Capital Partners (10,2 Prozent), Hermes Investment Management (8,5 Prozent), Qatar Investment Authority (8,5 Prozent), Amber Infrastructure und Dalmore Capital (jeweils 4,4 Prozent).
Nach einer Meldung von DPA wird das gesamte Gasnetz von National Grid mit 13,8 Milliarden Britische Pfund bewertet. Bei Abschluss der Übernahme würden die Gruppe direkt 3,6 Milliarden Britische Pfund zahlen und die Schulden der Briten übernehmen. Christian Fingerle, Chief Investment Officer, Allianz Capital Partners: "This business provides essential services to 11 million customers in the UK and we are committed to its sustainable development in the long term. The well-established regulatory framework and stable and predictable nature of the business make it an excellent fit with Allianz strategy of investing in core infrastructure assets on behalf of our millions of clients." (vwh/mv)
Link: Allianz setzt auf rumänisches Gas (Tagesreport vom 28.11.2016)
Bild: Millennium Bridge in Newcastle im Norden Englands (Quelle: A.Windmüller / pixelio.de)
Allianz · Energieversorgung · Energie · Investition
Auch interessant
Zurück
03.06.2019VWheute
Insur­tech-Boom: Wann bricht die Welle? Diese Zahl ist eine Ansage: 1,42 Milliarden Dollar sammelten Insurtech-Unternehmen weltweit in den ersten drei…
Insur­tech-Boom: Wann bricht die Welle?
Diese Zahl ist eine Ansage: 1,42 Milliarden Dollar sammelten Insurtech-Unternehmen weltweit in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 ein. Im dritten Jahr nacheinander lagen die Investitionen damit über einer Milliarde Euro, befand das …
06.05.2019VWheute
Allianz inves­tiert in den tsche­chi­schen Gasnetz­be­treiber GasNet Die Allianz Capital Partners (ACP) übernehmen als Teil des von M…
Allianz inves­tiert in den tsche­chi­schen Gasnetz­be­treiber GasNet
Die Allianz Capital Partners (ACP) übernehmen als Teil des von Macquarie Infrastructure and Real Assets (MIRA) alle Anteile am tschechischen Gasnetzbetreiber GasNet.
21.01.2019VWheute
Axa: "Wir befinden uns im deut­schen Markt gerade im Aufbau unseres Port­fo­lios im Ener­gie­be­reich" Energiekonzerne sind der natürliche …
Axa: "Wir befinden uns im deut­schen Markt gerade im Aufbau unseres Port­fo­lios im Ener­gie­be­reich"
Energiekonzerne sind der natürliche Geschäftspartner von Versicherern.  Wer das nicht glaubt, der sollte   Guido Dust, Business Development Manager bei der Axa …
01.10.2018VWheute
"Power Purchase Agree­ments ermög­li­chen lang­fristig plan­bare Cash­flows von Energie-Projekten" Alternative Investments sind bei Niedrigzinsen …
"Power Purchase Agree­ments ermög­li­chen lang­fristig plan­bare Cash­flows von Energie-Projekten"
Alternative Investments sind bei Niedrigzinsen gefragt. PPA sind eine Option für Versicherer, warum das so ist, wo die Probleme liegen und noch über vieles mehr hat VWheute mit …
Weiter