Köpfe & Positionen

W&W: Erdland geht zum Jahresende

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Alexander Erdland (65) wird den Vorstandsvorsitz bei der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) zum 31. Dezember abgeben. Nachfolger wird Jürgen Albert Junker. Der Versicherer hatte bereits im Dezember 2015 den Wechsel an der Konzernspitze angekündigt. Der Diplom-Kaufmann gehört bereits seit April 2016 dem Vorstand an und kam von der VHV-Gruppe in Hannover.
Wie der Stuttgarter Versicherer weiter mitteilt, gehören dem Vorstand neben Junker weiterhin Michael Gutjahr (Finanzen/Personal) und Jens Wieland (Operations/IT) an. Im Management Board der W&W-Gruppe sind zudem die Geschäftsfeldleiter Bernd Hertweck (BausparBank) und Norbert Heinen (Versicherungen) vertreten. (vwh/td)
Link: Junker wird neuer Chef von W&W (Tagesreport 11.12.2015)
Wüstenrot & Württembergische · Alexander Erdland · Jürgen Albert Junker
Auch interessant
Zurück
23.04.2019VWheute
Jürgen Bäuerle scheidet aus dem Verwal­tungsrat des BGV aus Der Badischen Gemeinde-Versicherungs-Verband (BGV) hat einen neuen V…
Jürgen Bäuerle scheidet aus dem Verwal­tungsrat des BGV aus
Der Badischen Gemeinde-Versicherungs-Verband (BGV) hat einen neuen Verwaltungsratsvorsitzenden. Jürgen Bäuerle hat sich nach neun Jahren im Aufsichtsgremium - davon sechs Jahre als Verwaltungsratsvorsitzender -…
10.04.2019VWheute
Ex-Würt­tem­ber­gi­sche-Vorstands­chef Norbert Heinen stirbt bei Verkehrs­un­fall Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Württembergischen Versicherun…
Ex-Würt­tem­ber­gi­sche-Vorstands­chef Norbert Heinen stirbt bei Verkehrs­un­fall
Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Württembergischen Versicherung, Norbert Heinen, ist am 8. April 2019 an den Folgen eines unverschuldeten Verkehrsunfalles verstorben. der 64-Jährige war bis …
04.04.2019VWheute
Huk wehrt Allianz Angriff ab und vergrö­ßert Kfz-Markt­an­teil Immer noch die Nummer eins. Mit Beitragseinnahmen von 7,7 Mrd. Euro (+ 4,2 Prozent im …
Huk wehrt Allianz Angriff ab und vergrö­ßert Kfz-Markt­an­teil
Immer noch die Nummer eins. Mit Beitragseinnahmen von 7,7 Mrd. Euro (+ 4,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr), einem Bestand von nunmehr zwölf Mio. Fahrzeugen (+ 2,7 Prozent) und einem Jahresüberschuss vor Steuern von …
04.04.2019VWheute
"Verbrau­cher­schutz nicht zum Nach­teil von Verbrau­chern" Während der Tagung des Deutschen Vereins für Versicherungswissenschaft konnte VWheute mit …
"Verbrau­cher­schutz nicht zum Nach­teil von Verbrau­chern"
Während der Tagung des Deutschen Vereins für Versicherungswissenschaft konnte VWheute mit Klaus-Jürgen Heitmann, Vorstandsprecher der Huk Coburg sprechen. Themen waren unter anderem Regulierung, Vermittler und DIN-Normen.
Weiter