Märkte & Vertrieb

Friendsurance will Kontobewegungen prüfen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Münchener Vertragsdienstleister Aboalarm und der Berliner Versicherungsmakler Friendsurance kooperieren ab sofort beim Versicherungsscheck. Beide Unternehmen haben sich nach eigener Aussage der Kundenorientierung verschrieben und wollen gemeinsam Versicherungen verbraucherfreundlicher machen.
Friendsurance integriert die von Aboalarm entwickelte Software "fintracer" als optionales Angebot auf seiner Plattform. Die Software soll Kontobewegungen auf Versicherungen überprüfen, wenn der Kunde dies wünscht. Damit ist Friendsurance nach eigenen Angaben das erste Insurtech-Unternehmen, das die Auswertung und Kategorisierung von Kontoumsätzen einbindet, um eine bessere Benutzerfreundlichkeit zu bieten. Die Auswertung beschränke sich dabei ausschließlich auf versicherungsrelevante Informationen, um einen möglichst optimalen Schutz der Kundendaten zu gewährleisten.
"Kunden, die neu zu uns kommen, haben bei der Registrierung oftmals notwendige Vertragsdaten wie Versicherungsnummer oder Vertragspartner nicht zur Hand", erklärt Tim Kunde, Geschäftsführer und Mitgründer von Friendsurance. "Deshalb wollen wir die Dateneingabe vereinfachen: Auf Wunsch können unsere Kunden ihre Kontobewegungen diskret und sicher durch die fintracer-Software untersuchen lassen. Die Software erkennt Versicherungsverträge unter den wiederkehrenden Buchungen und überträgt die Informationen direkt an Friendsurance. So kann der Kunde ganz einfach von uns prüfen lassen, ob der bestehende Versicherungsschutz optimal ist und Verträge um unseren Schadensfrei-Bonus ergänzt werden können."
"Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Friendsurance, einem Unternehmen, das wie wir zu den Ersten im Fintech- bzw. Insurtech-Bereich gehörte", sagt Bernd Storm van's Gravesande, Mitgründer und Geschäftsführer der Aboalarm. "Mit der Vertragserkennung bieten wir den Kunden bereits jetzt einen echten Mehrwert. In Zukunft wollen wir die Erkennung von Verträgen weiter optimieren, so dass auch Versicherungslücken direkt aufgezeigt werden können." (vwh/mv)
Bild: Tim Kunde (Quelle: Friendsurance)
Kooperation · Beratung · Friendsurance · Aboalarm
Auch interessant
Zurück
12.09.2018VWheute
Wie lässt sich Pfle­ge­qua­lität prüfen – und finan­zieren? Die Diskussion nach Hans Olav Herøys Vortrag ist sachlich, die Atmosphäre entspannt. Die …
Wie lässt sich Pfle­ge­qua­lität prüfen – und finan­zieren?
Die Diskussion nach Hans Olav Herøys Vortrag ist sachlich, die Atmosphäre entspannt. Die Argumente, die der Norweger, der hauptberuflich bei HUK Coburg Personenversicherungen verantwortet, eben präsentiert hat, sind …
06.09.2018VWheute
Friend­surance: Bancas­surance wird zum milli­ar­den­sch­werden Markt in Europa Der Vertrieb von digitalen Versicherungslösungen über Banken wird sich…
Friend­surance: Bancas­surance wird zum milli­ar­den­sch­werden Markt in Europa
Der Vertrieb von digitalen Versicherungslösungen über Banken wird sich in den kommenden Jahren in Europa zu einem milliardenschweren Markt entwicklen. So könnte das Marktvolumen von Digital …
29.08.2018VWheute
Bancas­surance: Kunden bevor­zugen All-in-One-Lösungen Unter Bancassurance wird die Kooperation von rechtlich getrennten Branchen der Finanzindustrie …
Bancas­surance: Kunden bevor­zugen All-in-One-Lösungen
Unter Bancassurance wird die Kooperation von rechtlich getrennten Branchen der Finanzindustrie verstanden – sehr oft der Verkauf von Versicherungsprodukten über den Bankvertrieb. Glaubt man einer Umfrage von Friendsurance und…
16.08.2018VWheute
Worunter Insur­techs leiden Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne; aller Anfang ist schwer. Welche Probleme haben Insurtechs hierzulande bei der Gründung…
Worunter Insur­techs leiden
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne; aller Anfang ist schwer. Welche Probleme haben Insurtechs hierzulande bei der Gründung, was funktioniert in Deutschland gut und an wen wendet man sich als junges Unternehmen bei Fragen, das wollte VWheute von …
Weiter