Politik & Regulierung

Eiopa plant europäischen Protektor

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa will die Rückforderungs- und Entschließungsrahmen für Versicherer harmonisieren. Dies geht aus einem Diskussionspapier hervor, welches am Freitag veröffentlicht wurde. Demnach könnte die "bestehende fragmentierte Landschaft der nationalen Erholungs- und Entschließungsrahmen erhebliche Hindernisse für die Auflösung von Versicherern" darstellen, so die Eiopa.
So empfiehlt die europäische Versicherungsaufsicht ein Mindestmaß an Harmonisierung, um die grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Koordinierung zu erleichtern. Gleichzeitig soll den Mitgliedstaaten der Europäischen Union Flexibilität eingeräumt werden, um die Besonderheiten des eigenen nationalen Versicherungsmarktes zu berücksichtigen.
"Eiopa provides a snapshot of the current fragmented landscape and paves the way towards a harmonised recovery and resolution framework by proposing the essential building blocks. This framework would be an important step and a key milestone towards a more robust and stable insurance market for the benefit of policyholders. The feedback of stakeholders will enable Eiopa to further develop the proposed framework, which is particularly relevant in fragile market environments, like the current low interest rate environment", kommentiert Eiopa-Chef Gabriel Bernardino das Papier. (vwh/td)
Bild: Eiopa-Chef Gabriel Bernardino (Quelle: Eiopa)
Eiopa
Auch interessant
Zurück
19.07.2019VWheute
Nach Plei­te­welle der Pensi­ons­kassen: EuGH plant neuen Schutz­schirm Immer mehr Pensionskassen steht das Wasser bis zum Hals. Die Leidtragenden …
Nach Plei­te­welle der Pensi­ons­kassen: EuGH plant neuen Schutz­schirm
Immer mehr Pensionskassen steht das Wasser bis zum Hals. Die Leidtragenden sind die Leistungsbezieher. Ein Betroffener klagte gegen die Kürzung seines Anspruches und hat offenbar den Europäischen Gerichtshof …
02.08.2017VWheute
Viri­dium schließt Bestands­über­nahme von Protektor ab Die Viridium-Gruppe hat die Übernahme des Lebenbestandes von Protektur nun offiziell …
Viri­dium schließt Bestands­über­nahme von Protektor ab
Die Viridium-Gruppe hat die Übernahme des Lebenbestandes von Protektur nun offiziell abgeschlossen. Der Bestand umfasst nach Unternehmensangaben knapp 100.000 Verträge und ein verwaltetes Vermögen von circa 1,8 Mrd. Euro. …
07.04.2017VWheute
Protektor hat keine Verträge mehr zum Verwalten Mit dem Verkauf des Mannheimer-Bestandes an die Viridium Gruppe hat Protektor seine Aufgabe erfüllt. …
Protektor hat keine Verträge mehr zum Verwalten
Mit dem Verkauf des Mannheimer-Bestandes an die Viridium Gruppe hat Protektor seine Aufgabe erfüllt. Es gibt keine Verträge mehr zu verwalten, daher wir die Gesellschaft wieder als gesetzlicher Sicherungsfonds und …
07.04.2017VWheute
Roß: "Wir wollen weiter wachsen" Die Gründe für den Kauf des Mannheimer-Bestandes von Protektor, das Geschäftsmodell der Viridium Gruppe und weitere …
Roß: "Wir wollen weiter wachsen"
Die Gründe für den Kauf des Mannheimer-Bestandes von Protektor, das Geschäftsmodell der Viridium Gruppe und weitere Ankaufziele. Zu allen diesen Themen äußert sich der Vorstandsvorsitzende der Viridium Gruppe Heinz-Peter Roß im Interview mit …
Weiter