Schlaglicht

Bausparkassen schaffen Einlagensicherung ab

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die privaten Bausparkassen wollen ihre Einlagensicherung abschaffen, da ihnen die Zusatzabsicherung zu teuer werde. Dies berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung unter Berufung auf einen Sprecher des Verbandes der Privaten Bausparkassen. Betroffen sind demnach Einlagen über der gesetzlichen Grenze von 100.000 Euro.
Laut Bericht belaufen sich die Gelder über der gesetzlichen Grenze auf 2,1 Mrd. Euro. Davon entfallen rund 1,3 Mrd. Euro auf die Altbestände institutioneller Kunden. Die meisten davon seien Versicherer, berichtet die FAZ weiter.
Aus dem klassischen Bauspargeschäft stammen zudem etwa 760 Mio. Euro, oberhalb der gesetzlichen Sicherungsgrenze. Dies seien laut Zeitung etwa 19.000 Bausparverträge oder 0,2 Prozent des Bestandes dieser Institute. Die angekündigten Maßnahmen sollen bis zum 28. Februar 2017 umgesetzt werden. (vwh/td)
Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de
Auch interessant
Zurück
08.10.2018VWheute
Schulz und Diercksen erwei­tern Vorstand der Deut­scher Ring Bauspar­kasse AG Der Vorstand der Deutscher Ring Bausparkasse AG wurde um Hans-Christoph …
Schulz und Diercksen erwei­tern Vorstand der Deut­scher Ring Bauspar­kasse AG
Der Vorstand der Deutscher Ring Bausparkasse AG wurde um Hans-Christoph Schulz und Axel Diercksen erweitert, die beide bereits seit mehreren Jahren als Bereichsleiter in der Bausparkasse tätig waren.
18.09.2018VWheute
Plün­dern die Bauspar­kassen den Nothil­fe­fonds? Die niedrigen Zinsen machen derzeit nicht nur den Lebensversicherern zu schaffen. Auch die deutschen…
Plün­dern die Bauspar­kassen den Nothil­fe­fonds?
Die niedrigen Zinsen machen derzeit nicht nur den Lebensversicherern zu schaffen. Auch die deutschen Bausparkassen scheienen dadurch zunehmend in Schwierigkeiten zu geraten. Die Folge: Im vergangenen Jahr mussten diese bereits …
04.05.2018VWheute
Neue Führung beim Verband der Privaten Bauspar­kassen Der Verband der Privaten Bausparkassen hat eine neue Führungsspitze gewählt. Demnach wurde Bernd…
Neue Führung beim Verband der Privaten Bauspar­kassen
Der Verband der Privaten Bausparkassen hat eine neue Führungsspitze gewählt. Demnach wurde Bernd Hertweck (50) zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Verbandes bestimmt. Der CEO der Wüstenrot Bausparkasse löst damit Andreas J. …
16.01.2018VWheute
Bauspar­kassen "wollen" 15-Jahres-Klausel kippen Aus Schaden wird man klug. Eine Klausel in den Musterbedingungen des Verbandes der Privaten …
Bauspar­kassen "wollen" 15-Jahres-Klausel kippen
Aus Schaden wird man klug. Eine Klausel in den Musterbedingungen des Verbandes der Privaten Bausparkassen berechtigt die Kassen, einen Vertrag nach 15 Jahre zu kündigen. Dagegen wurde erfolgreich geklagt, der Verband legte Berufung…
Weiter