Unternehmen & Management

HDI und Targo legen Kündigungen nahe

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Lebensversicherer HDI und Targo haben Kunden nahegelegt, ihre hochverzinsten Verträge zu kündigen. Dies berichtet das Finanzmagazin Euro in seiner am Mittwoch erscheinenden Ausgabe unter Berufung auf eine Unternehmenssprecherin. Demnach sei eine "kleine Zahl" von Kunden angeschrieben worden. Konkrete Angaben seien allerdings nicht gemacht worden.
Allerdings handele es sich dabei vor allem um Kunden, deren Verträge vor 2005 Garantiezins zwischen 2,75 und vier Prozent abgeschlossen wurden, berichtet das Finanzmagazin weiter. Bereits vor einigen Wochen wurde bekannt, dass die Talanx-Tochter Neue Leben etwa 30.000 Kunden schriftlich vorgeschlagen hatte, ihre Policen zu kündigen. (vwh/td)
Bildquelle: Fotolia
HDI · Targo Versicherungen
Auch interessant
Zurück
13.12.2018VWheute
Lebens­ver­si­cherer setzen bei der Gesamt­ver­zin­sung weiter auf Stabi­lität In den letzten Tagen haben weitere Lebensversicherer ihre …
Lebens­ver­si­cherer setzen bei der Gesamt­ver­zin­sung weiter auf Stabi­lität
In den letzten Tagen haben weitere Lebensversicherer ihre Gesamtverzinsungen für das kommende Jahr bekannt gegeben. Das Ergebnis: Wenig neues. Sowohl die Stuttgarter als auch die R+V Leben samt …
21.11.2018VWheute
"Vertriebs­struk­turen sind in keinem Fall digital, nicht nahe genug am Kunden und zu teuer" Welche Rolle spielt der Versicherungsvertrieb im …
"Vertriebs­struk­turen sind in keinem Fall digital, nicht nahe genug am Kunden und zu teuer"
Welche Rolle spielt der Versicherungsvertrieb im digitalen Zeitalter? "Ich glaube der Vertrieb wird sich maßgeblich verändern. Vertriebsstrukturen sind in keinem Fall digital, nicht …
30.10.2018VWheute
Unwetter legen Italien in Trümmer Von den Unwettern ist das ganze Land betroffen. Starker Regen und Wind haben in Italien zu massiven Schäden geführt…
Unwetter legen Italien in Trümmer
Von den Unwettern ist das ganze Land betroffen. Starker Regen und Wind haben in Italien zu massiven Schäden geführt, es kam zu Toten. Eine Besserung ist nicht in Sicht, es drohen Milliardenschäden.
14.08.2018VWheute
Lebens­lange Rente: Müssen Kunden für Fehl­ein­schät­zung der Axa bezahlen? Im Jahr 2006 hat die Axa eine Marktlücke erkannt, scheinbar. Als …
Lebens­lange Rente: Müssen Kunden für Fehl­ein­schät­zung der Axa bezahlen?
Im Jahr 2006 hat die Axa eine Marktlücke erkannt, scheinbar. Als allgemeine Klagen aus der Bevölkerung über teure BUs oder Blockaden von Vorerkrankungen immer lauter wurden, reagierte der …
Weiter