Schlaglicht

Schweres Zugunglück in Indien

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
In Indien sind bei einem schweren Zugunglück am frühen Sonntagmorgen mehr als 120 Menschen ums Leben gekommen und mindestens 200 Personen verletzt worden. Laut dem Nachrichtenportal tagesschau.de ereignete sich das Unglück in der Nähe der Industriestadt Kanpur im Bundesstaat Uttar-Pradesh. Die Unglücksursache ist bislang noch unbekannt.
Laut Bericht entgleiste der Patna-Indore-Express etwa auf der Hälfte seiner mehr als 1.400 Kilometer langen Strecke. Laut Fahrplan hätte der Zug laut Fahrplan eine Reisezeit von 27 Stunden benötigt.
Indischen Medienberichten zufolge könnte ein gebrochenes Gleis für das Zugunglück verantwortlich sein. Die indische Regierung und der Ministerpräsident des betroffenen Bundesstaates Uttar Pradesh haben den Verletzten und den Familien der Opfer bereits Entschädigungszahlungen zugesagt.
Bahnunglücke sind in Indien allerdings keine Seltenheit. So gehört das Schienennetz des Landes zwar zu den größten der Welt, berichtet tagesschau.de weiter. Allerdings gilt dies als marode, da große Teile der Infrastruktur noch aus der britischen Kolonialzeit vor 1947 stammen. (vwh/td)
Auch interessant
Zurück
23.01.2019VWheute
AGCS erhält Versi­che­rungs­li­zenz in Indien Während die Allianz ihre Industriesparte neu ordnet, zieht es Allianz Global Corporate & Specialty …
AGCS erhält Versi­che­rungs­li­zenz in Indien
Während die Allianz ihre Industriesparte neu ordnet, zieht es Allianz Global Corporate & Specialty SE (AGCS) indes nach Indien. Unternehmensangaben zufolge hat AGCS bereits Ende 2018 von der indischen Aufsichtsbehörde für …
09.08.2018VWheute
Zug verpasst, Versi­che­rungs­schutz weg Fachlich richtig, richtig tragisch. Eine Frau verpasste auf dem Weg zur Arbeit ihren Zug und kam bei dem …
Zug verpasst, Versi­che­rungs­schutz weg
Fachlich richtig, richtig tragisch. Eine Frau verpasste auf dem Weg zur Arbeit ihren Zug und kam bei dem Versuch ums Leben, die Bahn in die Gegenrichtung zu erreichen. Die gesetzliche Unfallversicherung lehnte den Schaden ab, es handle …
21.12.2017VWheute
US-Zugun­glück: Wenn die Haftungs­ober­grenze nicht reicht Mindestens drei Menschen sind bei dem Zugunglück nahe der US-Hauptstadt Washington Anfang …
US-Zugun­glück: Wenn die Haftungs­ober­grenze nicht reicht
Mindestens drei Menschen sind bei dem Zugunglück nahe der US-Hauptstadt Washington Anfang der Woche ums Leben gekommen. Etwa 100 Menschen wurden nach Behördenangaben verletzt, viele davon schwer. Die Unglücksursache ist …
07.12.2017VWheute
Zahl­reiche Verletzte bei Zugun­glück in NRW Bei einem Zugunglück bei Meerbusch in Nordrhein-Westfalen sind am Dienstagabend 47 Menschen verletzt …
Zahl­reiche Verletzte bei Zugun­glück in NRW
Bei einem Zugunglück bei Meerbusch in Nordrhein-Westfalen sind am Dienstagabend 47 Menschen verletzt worden, drei davon schwer. Medienberichten zufolge war ein Regionalexpress des privaten Bahnbetreibers National Express auf der …
Weiter