Schlaglicht

Bausparkassen droht Existenzkrise

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die niedrigen Zinsen und ein sinkendes Eigenkapital zehren derzeit an den Kräften der Bausparkassen. Laut einer Studie der Beratungsgesellschaft Zeb drohen den Unternehmen unter diesen Voraussetzungen bis 2022 Verluste in Höhe von 1,1 Mrd. Euro. Demnach würden die auflaufenden Fehlbeträge in den kommenden sechs Jahren rund 40 Prozent des gegenwärtigen Eigenkapitals aufzehren, berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ).
Dabei würde auch ein Anstieg der Zinsen den Bausparkassen nicht wirklich helfen, sondern vielmehr die Schwächen des Geschäftsmodells aufzeigen, berichtet das Blatt weiter. Die Ursache sehen die Studienautoren von Zeb demnach vor allem in dem Umstand, dass die Bausparkassen nicht nachhaltig stabil aufgestellt seien. Dabei stehen die Unternehmen gleich vor zwei Problemen, konstatiert der Darmstädter Bankenprofessor Dirk Schiereck.
Denn bei den sehr niedrigen Zinsen für Immobilienfinanzierungen der Banken sei es für Bausparkassen extrem schwierig, überhaupt Kredite zu vergeben: "Da kann ich schließlich als Kunde auch gleich alles bei einer Bank aus einer Hand machen, wenn es nicht signifikant Zinsen zu sparen gibt", glaubt Schiereck. Gleichzeitig sei jederzeit kündbares Geld als Anlage auf einem Bausparvertrag hingegen attraktiv für Kunden, auch als Alternative zum Sparbuch. "Das Geschäftsmodell funktioniert im gegenwärtigen Zinsumfeld gar nicht, und wenn es noch länger anhält, knallt es", befürchtet der Experte. (vwh/td)
Bildquelle: lichtkunst.73 / pixelio.de
Auch interessant
Zurück
22.07.2019VWheute
Plün­dern die Bauspar­kassen den Notstrumpf? Der Betrag im "Fonds zur bauspartechnischen Absicherung" (FBTA) schmilzt. Viele Anbieter ziehen ihre …
Plün­dern die Bauspar­kassen den Notstrumpf?
Der Betrag im "Fonds zur bauspartechnischen Absicherung" (FBTA) schmilzt. Viele Anbieter ziehen ihre Gelder aus dem Fonds ab, wie eine Analyse des Onlineportals Kreditvergleich zeigt. Viele Bausparkassen von Versicherern sind unter den…
15.03.2019VWheute
Sind Versi­cherer die besseren Bauspar­kassen? Der Immobilienboom wird auch für die Lebensversicherer zu einem immer lukrativeren Zusatzgeschäft. Wie …
Sind Versi­cherer die besseren Bauspar­kassen?
Der Immobilienboom wird auch für die Lebensversicherer zu einem immer lukrativeren Zusatzgeschäft. Wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) jüngst mitteilte, stieg das Volumen der ausgezahlten …
08.10.2018VWheute
Schulz und Diercksen erwei­tern Vorstand der Deut­scher Ring Bauspar­kasse AG Der Vorstand der Deutscher Ring Bausparkasse AG wurde um Hans-Christoph …
Schulz und Diercksen erwei­tern Vorstand der Deut­scher Ring Bauspar­kasse AG
Der Vorstand der Deutscher Ring Bausparkasse AG wurde um Hans-Christoph Schulz und Axel Diercksen erweitert, die beide bereits seit mehreren Jahren als Bereichsleiter in der Bausparkasse tätig waren.
18.09.2018VWheute
Plün­dern die Bauspar­kassen den Nothil­fe­fonds? Die niedrigen Zinsen machen derzeit nicht nur den Lebensversicherern zu schaffen. Auch die deutschen…
Plün­dern die Bauspar­kassen den Nothil­fe­fonds?
Die niedrigen Zinsen machen derzeit nicht nur den Lebensversicherern zu schaffen. Auch die deutschen Bausparkassen scheienen dadurch zunehmend in Schwierigkeiten zu geraten. Die Folge: Im vergangenen Jahr mussten diese bereits …
Weiter