Politik & Regulierung

Geschlechterklischees halten sich hartnäckig

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Frauen sind multitaskingfähig, können aber schlechter einparken: diese Klischees halten sich heute noch mehr oder weniger hartnäckig in manchen Köpfen. Dennoch werden viele dieser (Vor-)Urteile von den Bundesbürgern bestätigt - wenn auch mit gewissen Ausnahmen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Direktversicherers Hannoversche. Ein Ergebnis: 70 Prozent der Frauen glauben von sich, schlechter einparken zu können als ihre Partner.
Weitgehende Übereinstimmung herrscht dabei mit ihren Partnern: Demnach teilen 69 Prozent der befragten Männer ebenfalls diese Aussage. Ähnliche Einschätzungen gibt es zudem auch beim Thema Schuhe. Laut Umfrage des Direktversicherers glauben 78 Prozent der Männer und 74 Prozent der Frauen, dass Frauen mehr Schuhe im Schrank stehen haben als Männer.
Relativ einig sind sich die Geschlechter auch beim Thema Gefühle: Männer reden einfach nicht gerne über sie. 60 Prozent der Männer und 70 Prozent der Frauen teilen diese Aussage. Etwas weiter auseinander sind die Ansichten hingegen mein Thema Multitaskingfähigkeit. Demnach behaupten immerhin 52 Prozent des vermeintlich "starken Geschlechts" von sich selbst, zwei Dinge gleichzeitig tun zu können. 79 Prozent der Frauen sind hingegen von der eigenen Multitaskingfähigkeit überzeugt.
Auch beim Thema Haushalt scheinen sich manch Klischee noch heute hartnäckig zu halten. Demnach glauben 86 Prozent der Frauen, dass sie mehr im Haushalt machen als Männer. Lediglich 62 Prozent der Männer sehen dies laut Umfrage auch so. Fast jeder dritte Mann (31 Prozent) behauptet hingegen, im Haushalt mehr zu tun als die Partnerin. Das wiederum kann nur jede zehnte Frau (elf Prozent) bestätigen. Allerdings glauben 56 Prozent der befragten Männer, dass sie eher zu Unordnung neigen als ihre Partnerinnen. 67 Prozent der Frauen teilen die Ansicht, dass Ihre Männer unordentlicher sind.
Unterschiedliche Auffassungen herrschen hingegen beim Thema Finanzwissen: Während 70 Prozent der Männer sich selbst eine entsprechende Expertise bescheinigen, trauen sich hingegen rund 60 Prozent das größere Finanzwissen zu. 71 Prozent der Frauen finden hingegen, dass sie besser mit Geld umgehen können als der Partner. Nur gut ein Drittel der Männer teilt diese Einschätzung. 59 Prozent sind dagegen der Ansicht, sie könnten besser mit Geld umgehen als die Frau an ihrer Seite. (vwh/td)
Bildquelle: brit berlin / pixelio.de
Hannoversche
Auch interessant
Zurück
14.12.2018VWheute
Der Erfolg bleibt der VHV auch 2018 treu Der Erfolgsfaden der VHV Versicherungsgruppe Hannover, die mit zu den kapitalstärksten …
Der Erfolg bleibt der VHV auch 2018 treu
Der Erfolgsfaden der VHV Versicherungsgruppe Hannover, die mit zu den kapitalstärksten Versicherungsgesellschaften in Deutschland zählt, ist auch 2018 nicht gerissen. Wie Vorstandschef Uwe H. Reuter bei der Präsentation eines ersten …
12.09.2018VWheute
Hanno­ver­sche TV-Spot: Auch ohne Engelke klappt es mit dem Humor Nach zwölf Jahren ist Anke Engelke nicht mehr das Gesicht in der TV-Werbung de…
Hanno­ver­sche TV-Spot: Auch ohne Engelke klappt es mit dem Humor
Nach zwölf Jahren ist Anke Engelke nicht mehr das Gesicht in der TV-Werbung der Hannoverschen. Es ist die erste Arbeit der neuen Leadagentur Jung von Matt/Spree, die den Etat der Hannoverschen nach einem Pitch…
19.12.2017VWheute
VHV Gruppe verschmilzt Kompo­sit­töchter Die VHV hat rückwirkend zum 1. Januar 2017 ihre beiden Komposittöchter Hannoversche Direktversicherung AG …
VHV Gruppe verschmilzt Kompo­sit­töchter
Die VHV hat rückwirkend zum 1. Januar 2017 ihre beiden Komposittöchter Hannoversche Direktversicherung AG (HD) auf die VHV Allgemeine Versicherung AG verschmolzen. Die HD trat bereits seit März 2011 gemeinsam mit der Hannoversche …
03.05.2017VWheute
BU der Hanno­ver­schen setzt auf Verbrau­cher­schützer Die Hannoverschen hat eine neue Berufsunfähigkeitsversicherung im Angebot. Profitieren sollen …
BU der Hanno­ver­schen setzt auf Verbrau­cher­schützer
Die Hannoverschen hat eine neue Berufsunfähigkeitsversicherung im Angebot. Profitieren sollen besonders junge Leute und Familien. Bis zum 35. Lebensjahr zahlen Studenten, Azubis oder Berufseinsteiger laut dem Unternehmen beim…
Weiter