Politik & Regulierung

Kanzlerin Merkel und Vize beim Arbeitgebertag

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Von VWheute-Hauptstadtkorrespondent Manfred Brüss. Deutscher Bundestag und Bundesrat kommen zwar erst wieder kommende Woche zusammen, die Ausschüsse des Bundesrates haben allerdings schon die nächste Tagesordnung vorbereitet, bei der die Verabschiedung der Flexi-Rente im Blickpunkt steht. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) sind morgen die Hauptredner beim Deutschen Arbeitgebertag zu dem Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer nach Berlin eingeladen hat.Wie eigentlich jede Woche geraten immer wieder Gesundheitsthemen ins Blickfeld. Das Bundeskabinett dürfte am Mittwoch den Gesetzentwurf zur Stärkung der Handlungsfähigkeit und Aufsicht über die Selbstverwaltung der Spitzenorganisationen in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) (GKV-Selbstverwaltungs-Stärkungsgesetz) von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) beschließen. Gröhe hat diese Woche einen vollen Terminkalender. Bereits Morgen nimmt er in der Messe Düsseldorf zur Eröffnung des 39. Krankenhaustages teil. Gröhe will sich zum Thema "Gute Versorgung und Mannschaftsleistung - die Zukunft unserer Krankenhauslandschaft" äußern. Am Freitag wird er dann auf dem Wirtschaftsgipfel der Süddeutschen Zeitung in Berlin über "Big Data und Gesundheit" sprechen und anschließend ein Grußwort bei der Bundesversammlung der Bundesärztekammer halten.
Der vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und dem Bundesministerium der Finanzen (BMF) jetzt zur Diskussion gestellte Referentenentwurf zum Betriebsrenten-Stärkungsgesetz ist sowohl von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) positiv aufgenommen worden. Spitzenvertreter beider Organisationen hatten vergangene Woche dafür geworben, dass die Koalition das Gesetz im kommenden Jahr auch verabschiedet. Die Zielsetzung des Gesetzes - die betriebliche Altersversorgung (bAV) besonders unter kleinen und mittelgroßen Betrieben (KMUs) und unter Geringverdienern zu verbreitern - wird von den Tarifpartnern unterstützt. Allerdings haben auch beide Seiten noch Nachbesserungswünsche. Die Frist für die Verbändeanhörung läuft noch bis zum 22. November in der Stellungnahmen abgegeben werden können.
Auch das Thema Integration bleibt auf der Agenda. Merkel hat für heute ins Kanzleramt zum inzwischen 9. Integrationsgipfel ins Bundeskanzleramt eingeladen. Der Gipfel dient nach Angaben des Bundespresseamts dem Austausch über erfolgreiche Ansätze zur besseren Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft. Das Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB) und das Forschungszentrum im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge legen in der Bundespressekonferenz Ergebnisse einer ersten repräsentativen Befragung von Geflüchteten unter anderem über Qualifikation, Lebenssituation in Deutschland und Werteorientierung vor. (brs)
Bild: Angela Merkel (Quelle: Tim-Reckmann / pixelio.de)
Berlin · Politik · Merkel · Wochenvorschau
Auch interessant
Zurück
06.06.2019VWheute
"Trotz aller tech­ni­schen Möglich­keiten wollen wir einen mensch­li­chen Ansprech­partner bieten" Am 1. April 2019 hat Edgar Bohn den langjährigen …
"Trotz aller tech­ni­schen Möglich­keiten wollen wir einen mensch­li­chen Ansprech­partner bieten"
Am 1. April 2019 hat Edgar Bohn den langjährigen Vorstandschef Heinz Ohnmacht an der Spitze des BGV beerbt. Dabei hat der Jurist in der Summe ein gut bestelltes Haus übernommen…
06.02.2019VWheute
Merkel besucht schwä­chelnde IT-Nation: Was deut­sche Versi­cherer von Japan lernen können und was sie vermeiden sollten Gerade das …
Merkel besucht schwä­chelnde IT-Nation: Was deut­sche Versi­cherer von Japan lernen können und was sie vermeiden sollten
Gerade das hochtechnologisierte Japan hat enormen Nachholbedarf bei der Digitalisierung des eigenen Versicherungsmarktes und wird von China spielend …
30.10.2018VWheute
Merkels Rückzug ist ein Pauken­schlag für die Versi­che­rungs­wirt­schaft "Das Bild, das die Bundesregierung abgibt, ist inakzeptabel", sagte Angela …
Merkels Rückzug ist ein Pauken­schlag für die Versi­che­rungs­wirt­schaft
"Das Bild, das die Bundesregierung abgibt, ist inakzeptabel", sagte Angela Merkel, als sie ihren Rücktritt vom Parteivorsitz bekanntgab. Dass sie Kanzlerin bleibe, "biete sie an", doch innerparteilich werde…
04.06.2018VWheute
Mehmet Gökers Vize-Chef muss nicht in Haft Vincent Ho, einst die rechte Hand des umstrittenen MEG-Chefs Mehmet Göker, bleibt wohl von einer Haftstrafe…
Mehmet Gökers Vize-Chef muss nicht in Haft
Vincent Ho, einst die rechte Hand des umstrittenen MEG-Chefs Mehmet Göker, bleibt wohl von einer Haftstrafe verschont. So befand die dritte Strafkammer des Kasseler Landgerichts Ho nun für schuldig, ab September 2009 Datensätze der MEG …
Weiter