Köpfe & Positionen

Haas: Talanx ist "lupenrein"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Talanx-Vorstandschef Herbert K. Haas, strebt "eine noch bessere Balance zwischen den Erträgen aus der Erst- und der Rückversicherung" an. Demnach sorge die Rückversicherung für rund 35 Prozent des Prämienvolumens, "steht aber zugleich für 65 Prozent des operativen Ergebnisses", konstatiert der Talanx-Chef gegenüber der Börsenzeitung. Sein Ergebnisziel: 50:50.
Insgesamt sieht zeigt sich Haas sicher, "dass wir in allen Geschäftsbereichen die richtigen Weichen gestellt haben". Zudem sei der Hannoveraner Versicherungskonzern beim Thema Digitalisierung mit "verschiedenen Initiativen unterwegs". So will die Talanx laut Haas ein neues Bestandsverwaltungssystem etablieren, "das alle Sparten umfasst und sowohl im In- als auch im Ausland eingesetzt werden" könne. Zudem sollen die Datenbestände künftig einheitlich geführt werden, "wodurch sie schneller auswertbar werden", kündigte der Talanx-Chef an.
Zudem rechnet Haas in den kommenden fünf Jahren nicht mit "einer massiven Konsolidierung im deutschen Versicherungsmarkt". "Was bringen denn solche Großfusionen? Sie führen dazu, dass man sich über einen Zeitraum von mehreren Jahren vor allem mit sich selbst beschäftigt. Bis sich eine Elefantenhochzeit in der Assekuranz für die Anleger auszahlt, geht viel Zeit ins Land", konstatiert Haas.
Auch für den deutschen Markt zeigt er sich derzeit skeptisch: "Der deutsche Markt wird zu etwas mehr als 30 Prozent von Versicherungsvereinen beherrscht. Den Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit geht es, selbst wenn sie Lebensversicherungsgeschäft betreiben, noch immer sehr gut. Die Vereine verdienen ordentlich, sie haben keine Kapitalnot. Sie haben keine Aktionäre, die sie zufriedenstellen müssen. Insofern ist der Druck auf den Markt trotz des Niedrigzinsumfeldes bei weitem nicht so, dass man sich ernsthaft mit Zusammenschlüssen im größeren Umfang beschäftigen müsste. Dass der eine oder andere mal darüber nachdenkt: Ja", erläutert der Vorstandschef der Talanx. (vwh/td)
Bild: Herbert K. Haas, Vorstandsvorsitzender der Talanx (Quelle: Talanx)
Talanx · Herbert K. Haas
Auch interessant
Zurück
22.03.2019VWheute
Sauberes Wasser – (k)eine Selbst­ver­ständ­lich­keit Wasser gehört zu den wichtigsten Rohstoffen dieses Planeten. Allein in über als 30 Ländern …
Sauberes Wasser – (k)eine Selbst­ver­ständ­lich­keit
Wasser gehört zu den wichtigsten Rohstoffen dieses Planeten. Allein in über als 30 Ländern der Erde sind die Menschen von akutem Wassermangel bedroht. Zudem gehen 80 Prozent aller Krankheiten in armen Ländern auf …
08.05.2018VWheute
Macht­wechsel bei Talanx: Leue regiert, Haas kontrol­liert Es ist das Ende einer Ära, so viel steht fest. Nach zwölf Jahren als Vorstandsvorsitzender …
Macht­wechsel bei Talanx: Leue regiert, Haas kontrol­liert
Es ist das Ende einer Ära, so viel steht fest. Nach zwölf Jahren als Vorstandsvorsitzender der Talanx AG wechselt der 63-jährige Herbert Haas heute in den Aufsichtsrat. Wolf-Dieter Baumgartl (74), Noch-Oberhaupt des …
03.05.2018VWheute
Haas: "Viel Sein, viel Schein und viel Schwein" Kommende Woche wechselt Talanx-Chef Herbert K. Haas vom Vorstandssessel an die Spitze des …
Haas: "Viel Sein, viel Schein und viel Schwein"
Kommende Woche wechselt Talanx-Chef Herbert K. Haas vom Vorstandssessel an die Spitze des Aufsichtsrates. Nach zwölf Jahren übergibt er den Staffelstab an seinen Nachfolger Torsten Leue. Grund genug also, eine erste Bilanz zu ziehen…
20.04.2018VWheute
Baye­ri­sche: "Provi­si­ons­de­ckel? Nein danke!" Der geplante Provisionsdeckel der Bafin für Unternehmen in der LV stößt weiterhin auf scharfe Kritik…
Baye­ri­sche: "Provi­si­ons­de­ckel? Nein danke!"
Der geplante Provisionsdeckel der Bafin für Unternehmen in der LV stößt weiterhin auf scharfe Kritik. "Ein Provisionsdeckel führt in die falsche Richtung und hilft weder Verbrauchern noch Versicherungsvermittlern. Denn der …
Weiter