Schlaglicht

Chinesen übernehmen US-Versicherer

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Das Finanzunternehmen China Oceanwide übernimmt den US-Versicherer Genworth Financial aus Richmond in Virginia. Laut einem Bericht des Handelsblatt beträgt der Kaufpreis insgesamt 2,7 Mrd. US-Dollar (2,5 Mrd. Euro). Außerdem verpflichte sich China Oceanwide, Schulden und andere Verbindlichkeiten in Höhe von 1,12 Mrd. US-Dollar (1,03 Mrd. Euro) zu übernehmen.
Der Kaufpreis beträgt demnach 5,43 Dollar je Genworth-Aktie, was einem Aufschlag von 4,2 Prozent im Vergleich zum Schlusskurs vom Freitag entspreche, berichtet das Blatt weiter.
Allein 2016 haben chinesische Unternehmen bislang die Rekordsumme von 181 Mrd. US-Dollar (166 Mrd. Euro) für Auslandsübernahmen investiert. Das entspreche einem Plus von 70 Prozent gegenüber dem Vorjahr, berichtet das Handelsblatt weiter. Hintergrund sei die Konjunkturabkühlung in der Volksrepublik. (vwh/td)
Bildquelle: M. Hermsdorf / pixelio.de