Tagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
21.10.2016

Schlaglicht

21.10.2016Flugbegleiter von Eurowings streiken
Der Lufthansa-Tochter Eurowings drohen ab kommender Woche Einschränkungen des Flugbetriebs. Grund ist ein Streikaufruf der Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo. Demnach wollen die Flugbegleiter am kommenden Montag die Arbeit niederlegen. Zudem drohte die Gewerkschaft laut n-tv mit weiteren Streiks. Auch ein unbefristeter Ausstand wird nicht ausgeschlossen.
Der Lufthansa-Tochter Eurowings drohen ab kommender Woche Einschränkungen des Flugbetriebs. Grund …
21.10.2016EZB bleibt beim Nullzins
Die Europäische Zentralbank (EZB) hält weiterhin an der Null fest und hat erneut auf eine Änderung ihres Leitzinses verzichtet. Wie es allerdings mit den umstrittenen Wertpapierkäufen weitergeht, lässt EZB-Chef Draghi weitgehend offen, berichtet das Nachrichtenmagazin Spiegel Online. Zudem glaubt die Notenbank, dass die Leitzinsen auch weit über die Dauer ihrer Wertpapierkäufe hinaus auf dem aktuellen Niveau oder tiefer liegen werden.
Die Europäische Zentralbank (EZB) hält weiterhin an der Null fest und hat erneut auf eine Änderung …
21.10.2016Inga Beale laufen die Syndikate davon
Nach 100 Tagen im Amt ist die britische Premierministerin Theresa May erstmals bei einem EU-Gipfel. Wie der Brexit vollzogen wird, verrät sie nicht. Noch hat sie das Austrittsschreiben nicht im Gepäck. Das erzürnt besonders die Versicherer auf der Insel. Die EU könnte als eine Art Schikane Großbritannien die Solvency-II-Äquivalenz absprechen. Lloyd's-CEO Inga Beale will deshalb direkte Brexit-Gespräche mit der EU-Kommission führen, denn große Syndikatsgruppen wollen eigene EU-Vorschaltgesellschaften gründen.
Nach 100 Tagen im Amt ist die britische Premierministerin Theresa May erstmals bei einem EU-Gipfel…
21.10.2016"This will not impact Lloyd’s"
Lloyd's nimmt elf Prozent seiner Prämien in der EU ein, will aber einem Lizenzentzug für den europäischen Versicherungsmarkt zuvorkommen. Lloyd's-Chairman John Nelson erklärte im September in der Versicherungswirtschaft, dass er auf Passporting Rights setzt, jene Rechte, die es Finanzinstituten erlauben, von London aus Geschäfte mit der EU zu machen.
Lloyd's nimmt elf Prozent seiner Prämien in der EU ein, will aber einem Lizenzentzug für den …

Märkte & Vertrieb

21.10.2016Pepp ist eher ein "Bärendienst für Verbraucher"
Die Forcierung des Pan European Pension Product (Pepp) durch die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa stößt beim Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) auf scharfe Kritik. "Uns erschließt sich nicht, warum die Eiopa die 1994 erfolgte sinnvolle Deregulierung im Produktbereich wieder zurückdrehen will", kritisiert BVK-Präsident Michael H. Heinz.
Die Forcierung des Pan European Pension Product (Pepp) durch die europäische Versicherungsaufsicht …
21.10.2016BWV München feiert sich und die Zukunft
Das Berufsbildungswerk der Versicherungswirtschaft in München e.V. lud zur 17. Jahresveranstaltung mit dem Thema "Schöne neue digitale Welt?!" ein. Das Motto der Tagung lockte mehr als 70 Interessierte in die Räumlichkeiten des BWV München und wurde von den drei Referenten – aus Wirtschaft und Wissenschaft – interdisziplinär betrachtet.
Das Berufsbildungswerk der Versicherungswirtschaft in München e.V. lud zur 17. Jahresveranstaltung …
21.10.2016Morgen & Morgen testet Risikoleben
Morgen & Morgen hat erstmals die Tarife der Risikolebensversicherer auf Herz und Nieren geprüft. Wie das Analysehaus mitteilte, wurden insgesamt 117 Tarife von 69 Anbietern überprüft. 36 Angebote erhielten dabei die Höchstwertung von fünf Sternen. Diese verzichten unter anderem auf unübliche Einschränkungen, Kündigung oder Vertragsanpassung nach § 19 VVG, wenn der Versicherte Anzeigepflichtverletzungen nicht zu vertreten hat.
Morgen & Morgen hat erstmals die Tarife der Risikolebensversicherer auf Herz und Nieren geprüft. …
21.10.2016Direktvertrieb gewinnt an Bedeutung
Die Abschlüsse von Versicherungsverträgen über das Internet und andere Direktvertriebskanäle gewinnen insbesondere in der Schaden- und Unfallversicherung zunehmend an Bedeutung. Dies geht aus der aktuellen Vertriebswegestatistik 2015 des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor. Dennoch dominiert beim Vertrieb auch weiterhin die persönliche Beratung.
Die Abschlüsse von Versicherungsverträgen über das Internet und andere Direktvertriebskanäle …
21.10.2016Lebensversicherte fühlen sich "überrumpelt"
Verbraucherschützer und Versicherungsmakler warnen davor ältere Kapitallebensversicherung vorzeitig zu kündigen. Dies hat die Hamburger Lebensversicherung Neue Leben rund 30.000 Kunden angeboten, wie das Unternehmen auf Anfrage bestätigte. "Meine Kunden fühlen sich von diesen Schreiben überrumpelt", sagt Johannes Brück vom Bundesverband mittelständischer Versicherungs- und Finanzmakler (BMVF) aus Hagen.
Verbraucherschützer und Versicherungsmakler warnen davor ältere Kapitallebensversicherung vorzeitig…
21.10.2016GKV-Versicherte sind deutlich unzufriedener
Die Zufriedenheit mit dem Preis des Gesundheitswesens ist unter gesetzlich Versicherten in diesem Jahr deutlich gesunken. Laut einer aktuellen Continentale-Studie ist die Zufriedenheit der GKV-Versicherten im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozentpunkte auf 60 Prozent gefallen. Gleichzeitig sind nahezu 71 Prozent der Befragten mit den Leistungen zufrieden. Zum Vergleich: Bei den Privatversicherten zeigten sich 87 Prozent zufrieden.
Die Zufriedenheit mit dem Preis des Gesundheitswesens ist unter gesetzlich Versicherten in diesem …

Politik & Regulierung

21.10.2016Gesundheit: Innovation und Effizienz auf dem Prüfstand
Das deutsche Gesundheitssystem ist das Beste der Welt: Hochkomplex, effizient, transparent und solidarisch soll es sein, so die Selbstwahrnehmung aus Politik und den anverwandten Vereinigungen. Doch das Bessere ist des Guten Feind. So vereint das Motto des Europäischen Gesundheitskongress in München Kritik, Bestandsaufnahme und Handlungsempfehlungen für mehr Effizienz: "Neue Chancen für Wettbewerbsfähigkeit und Patientennutzen!"
Das deutsche Gesundheitssystem ist das Beste der Welt: Hochkomplex, effizient, transparent und …
21.10.2016Schiefer Haussegen zwischen den Generationen
Der Konflikt zwischen den Generationen schwellt weiter. Laut einer aktuellen Umfrage der Swiss Life wünschen sich 89 Prozent der Befragten in Deutschland, Frankreich und der Schweiz mehr Solidarität zwischen den Generationen. 63 Prozent vermissen zudem die gesellschaftliche Akzeptanz gegenüber älteren Menschen. Immerhin zwei Drittel gehen davon aus, dass die Umverteilung von Jung zu Alt Konflikte verursachen werde.
Der Konflikt zwischen den Generationen schwellt weiter. Laut einer aktuellen Umfrage der Swiss Life…
21.10.2016Versicherer engagieren sich für Klimaziele
Die europäischen Versicherer und Rückversicherer drängen darauf, dass Politik und Wirtschaft in Europa nach den beschlossenen Umweltzielen beim UN-Klimagipfel von Paris, den Worten nun auch Taten folgen lassen. Das unlängst feierlich von der Weltengemeinschaft bekräftigte Klimaziel, die Erderwärmung unter zwei Grad Celsius gerechnet von 1990 an drücken zu wollen, muss nach Ansicht von Insurance Europe mit Leben erfüllt werden.
Die europäischen Versicherer und Rückversicherer drängen darauf, dass Politik und Wirtschaft in …

Unternehmen & Management

21.10.2016Brexit: Ruhe vor dem Insolvenzsturm
Die britische Wirtschaft zeigt sich nach dem EU-Referendum derzeit noch recht stabil und täuscht so über die langfristigen Konsequenzen des EU-Austritts hinweg, die das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) hemmen. Zu diesem Ergebnis kommt der Kreditversicherer Euler Hermes in einer aktuellen Marktstudie. So gerate die Profitabilität der Unternehmen zunehmend unter Druck.
Die britische Wirtschaft zeigt sich nach dem EU-Referendum derzeit noch recht stabil und täuscht so…
21.10.2016Axa und Evopark bieten Parksystem an
Die Axa und das Kölner Start-up Evopark bieten ab sofort bundesweit das Parksystem "cleverPARKEN" an. Damit sollen Autofahrer über freie Parkplätze in der Innenstadt informiert werden. Mit dem neuen System können die Nutzer zudem ohne Ticket in Parkhäuser ein- und ausfahren sowie bargeldlos bezahlen können. Das Angebot kann laut Axa auch von Kunden genutzt werden, die nicht dort versichert seien.
Die Axa und das Kölner Start-up Evopark bieten ab sofort bundesweit das Parksystem "cleverPARKEN" a…
21.10.2016Unternehmen wappnen sich gegen Forderungsausfälle
Viele amerikanische und asiatische Unternehmen sehen in den kommenden Monaten ihre Liquidität und Profitabilität durch Zahlungsverzüge und -ausfälle stärker bedroht. Demzufolge soll das Forderungsmanagement weiter intensiviert werden, konstatiert der Kreditversicherer Atradius in den aktuellen Zahlungsmoralbarometern "The Americas" und "Asia Pacific".
Viele amerikanische und asiatische Unternehmen sehen in den kommenden Monaten ihre Liquidität und …

Köpfe & Positionen

21.10.2016Ist der Rechnungszins verfassungswidrig?
Der steuerliche Rechnungszins für die Bewertung von Pensionsverpflichtungen ist aus Expertensicht verfassungswidrig. So tue der Gesetzgeber gut daran, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und selbst eine Neuregelung auf den Weg zu bringen, bevor ihn das Bundesverfassungsgericht dazu zwingt. Dies fordert Thomas Hagemann, Chefaktuar von Mercer Deutschland, gegenüber dem Deutschen Institut für Altersvorsorge (DIA).
Der steuerliche Rechnungszins für die Bewertung von Pensionsverpflichtungen ist aus Expertensicht …
21.10.2016"Wandel wird nie wieder so langsam sein wie heute"
Die Digitalisierung steht auch bei den privaten Krankenversicherern derzeit ganz oben auf der Tagesordnung. "Schon jetzt ist klar, dass der Wandel nie wieder so langsam sein wird wie heute", betont Harald Benzing, Vorstand der Versicherungskammer Bayern (VKB) im Exklusivinterview mit VWheute. Auch eine Kooperation mit Fintechs und Insurtechs ist für den Versicherer denkbar.
Die Digitalisierung steht auch bei den privaten Krankenversicherern derzeit ganz oben auf der …
21.10.2016"Riecher für faule Angebote entwickeln"
Die digitalen Finanzdienstleister mischen derzeit den deutschen Markt auf. Rund 400 Anbieter tummeln sich derzeit in Deutschland. Felix Hufeld, Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin), empfiehlt dem Verbraucher jedoch, "dass er wie auch sonst im Internet einen Riecher für faule Angebote entwickeln muss".
Die digitalen Finanzdienstleister mischen derzeit den deutschen Markt auf. Rund 400 Anbieter …