Unternehmen & Management

Allianz investiert in Instamotion

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Allianz steigt in den Automarkt ein! Diese Nachricht wirbelte heute durch die Presse und verwunderte viele Lesenden. Den Münchnern schwebt allerdings kein Einstieg in die Konzeption von Fahrzeugen vor, wie es beispielsweise der Internetgigant Google plant. Vielmehr wird der Beitritt zum Markt mittels Investition in einen Internethändler gewährleistet.
Die Allianz wird nach einem Bericht Der Welt bei der Gebrauchtwagenverkaufsplattform Instamotion Retail GmbH einsteigen. Das Geschäftsmodell erinnert an das eines großen amerikanischen Online-Händlers: Der Kunde wählt online das Produkt aus und bekommt es nach Hause geliefert – angemeldet und mir Wunschkennzeichen. Der Kunde hat nun 14 Tage Zeit, das Auto zu testen und bei Nichtgefallen zurückzugeben.
Damit der Kunde das Auto nicht ohne Testmöglichkeit erwerben muss, bietet Instamotion ein fünfzehnminütiges Probefahrtvideo eines Sachverständigen an, das im Internet eingesehen werden kann.
VWheute hat bei der Allianz nachgefragt, was sich die Münchener von der Investition versprechen. "Es ist richtig, dass sich die Allianz finanziell bei der Instamotion Retail GmbH beteiligt. Wir verfolgen im Zuge der Digitalisierung verschiedene strategische Ansätze und investieren in unterschiedliche Bereiche. Dazu gehört auch diese Investition, weil wir fest an dieses zukunftsweisende Geschäftsmodell glauben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns momentan noch nicht zu weiteren Details äußern. Wir werden aber selbstverständlich zur gegebenen Zeit darüber informieren", sagte Susanne Seemann, Pressesprecherin Sachversicherung der Allianz. (vwh/mv)
Bild: Treptow Towers. (Quelle: Allianz)
Allianz · Investition · Autohandel
Auch interessant
Zurück
16.07.2018VWheute
Helvetia inves­tiert in Start-up Blue ID Die Schweizer investieren weiter kräftig, diesmal in ein junges Münchener Unternehmen: Die Blue ID GmbH …
Helvetia inves­tiert in Start-up Blue ID
Die Schweizer investieren weiter kräftig, diesmal in ein junges Münchener Unternehmen: Die Blue ID GmbH bietet zertifizierte Produkte für die digitale Verwaltung und Berechtigung von Zutritts- und Schließsystemen an. Im Mai 2017 hat der …
29.03.2018VWheute
"Diskus­sion um Konso­li­die­rung ist nach­voll­ziehbar" Die Debatte um eine Fusion der Provinzial-Versicherungen aus Sicht von Anteilseignern …
"Diskus­sion um Konso­li­die­rung ist nach­voll­ziehbar"
Die Debatte um eine Fusion der Provinzial-Versicherungen aus Sicht von Anteilseignern nachvollziehbar, glaubt Patric Fedlmeier, CEO der Provinzial Rheinland, in einem Gastbeitrag für die Versicherungswirtschaft. Denn …
09.02.2018VWheute
Inves­ti­tion in Insur­techs steigen auf Rekord­hoch Im Jahr 2017 haben die Versicherungskonzerne weltweit rund 2,3 Mrd. US-Dollar in Insurtechs …
Inves­ti­tion in Insur­techs steigen auf Rekord­hoch
Im Jahr 2017 haben die Versicherungskonzerne weltweit rund 2,3 Mrd. US-Dollar in Insurtechs investiert. Demnach wurden nach Angaben der Beratungsgesellschaft Willis Towers Watson allein im vergangenen Jahr insgesamt 120 …
09.12.2016VWheute
Milli­ar­den­deal: Allianz kauft Gasnetz­werk in Nord­eng­land Die Allianz setzt weiter auf Energie: Der Versicherer übernimmt im Verbund mit …
Milli­ar­den­deal: Allianz kauft Gasnetz­werk in Nord­eng­land
Die Allianz setzt weiter auf Energie: Der Versicherer übernimmt im Verbund mit Investoren - Quad Gas Group - die Mehrheit am britischen Gasnetz des Betreibers National Grid. Das Konsortium hat 61 Prozent der Anteile …
Weiter