Märkte & Vertrieb

Kfz-Versicherung: Klauseln sind unzulässig

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) sind Klauseln in einer formularmäßig abgeschlossenen Kfz-Garantie- oder Reparaturkostenversicherung unwirksam, die den Garantienehmer unangemessen benachteiligen (Az. VIII ZR 354/08). Darauf macht die BaFin "aus gegebenem Anlass“ aufmerksam.
Bei den unzulässigen Klauseln in Garantie- und Reparaturkosten-Versicherungen geht es um die Auszahlung von Garantieleistungen, die von der Vorlage einer Reparaturrechnung abhängig gemacht werden. Der BGH führt in seinem Urteil aus, dass die obligatorische Vorlage einer Reparaturkostenrechnung zur Geltendmachung von Versicherungsansprüchen dazu geeignet sei, die Versicherten in eine Vorleistungspflicht zu drängen oder zur Durchführung wirtschaftlich sinnloser Reparaturen zu verleiten.
Darüber hinaus müssten die Garantienehmer das Risiko tragen, dass der Versicherer seine Einstandspflicht nach einer durchgeführten Reparatur verneint. Die Interessen des Versicherers können nach Ansicht des BGH durch die Vorlage eines Kostenvoranschlags sowie durch Besichtigungs- und Prüfungsrechte ausreichend gewahrt bleiben. (vwh/wo)
Bild: Gesetzbuch. (Quelle: Michael Foote / pixelio.de)
Autoversicherung · BaFin · Kfz
Auch interessant
Zurück
04.12.2018VWheute
Kfz-Geschäft: Allianz über­nimmt Anteile an ADAC Auto­ver­si­che­rung früher als erwartet Die Zürich Beteiligungs-AG sowie die Allianz V…
Kfz-Geschäft: Allianz über­nimmt Anteile an ADAC Auto­ver­si­che­rung früher als erwartet
Die Zürich Beteiligungs-AG sowie die Allianz Versicherung-AG und die ADAC Versicherung AG haben sich im Grundsatz darauf geeinigt, der Allianz vorzeitig die K…
29.11.2018VWheute
Ist die Zukunft der Auto­ver­si­che­rung digital? Knapp die Hälfte der Deutschen begrüßen die digitale Abwicklung ihrer Versicherungsprozesse in der …
Ist die Zukunft der Auto­ver­si­che­rung digital?
Knapp die Hälfte der Deutschen begrüßen die digitale Abwicklung ihrer Versicherungsprozesse in der KFZ-Versicherung. Die Befragten schätzen die damit einhergehenden Vorteile bei der Kundenbetreuung, zeigt eine Umfrage von Nexible …
14.08.2018VWheute
Lebens­lange Rente: Müssen Kunden für Fehl­ein­schät­zung der Axa bezahlen? Im Jahr 2006 hat die Axa eine Marktlücke erkannt, scheinbar. Als …
Lebens­lange Rente: Müssen Kunden für Fehl­ein­schät­zung der Axa bezahlen?
Im Jahr 2006 hat die Axa eine Marktlücke erkannt, scheinbar. Als allgemeine Klagen aus der Bevölkerung über teure BUs oder Blockaden von Vorerkrankungen immer lauter wurden, reagierte der …
23.04.2018VWheute
Kürzungen beim Unfall­gut­achten sind unzu­lässig Geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen: Nachträgliches kürzen beim Unfallgutachten ist …
Kürzungen beim Unfall­gut­achten sind unzu­lässig
Geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen: Nachträgliches kürzen beim Unfallgutachten ist in der Kfz-Versicherung unzulässig. In einem Unfallgutachten waren die Kosten für eine Probefahrt aufgelistet, die Versicherung …
Weiter