Schlaglicht

Neue Absicherung für alle

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Viel zu wenig Menschen sind gegen Berufsunfähigkeit abgesichert. Der Aufwand von bürokratischer Antragsstellung und gegebenenfalls Risikoaufschlägen ist in Verbindung mit den hohen Beiträgen für bestimmte Berufsgruppen wie Handwerker oftmals unattraktiv. Doch es naht Abhilfe.
Gemeinsam mit dem Analyseunternehmen Franke und Bornberg will das Berliner Start-Up Getsurance ein neues Modell schaffen, dass besser zu den Kunden passt, wie die Süddeutsche Zeitung meldet. Wie man es von Start-up-Unternehmen gewohnt ist, handelt es sich um ein Online-Angebot. Die Idee ist nicht neu, bereits Iptiq, eine Tochter von Swiss Re, bietet sowohl Berufsunfähigkeitsabsicherung als auch Risikolebensversicherungen online an.
Die Idee bei Getsurance ist, dass es sich nicht um ein fertiges Produkt handelt, sondern der Kunde es anhand individueller Elemente selbst gestalten kann. Praktisch ein Berufsunfähigkeitsbaukasten. Bisherige Produkte von Versicherern sind nach Meinung von Viktor Becher, Co-Founder & COO, zu unbeweglich und kompliziert.
Getsurance will in naher Zukunft die Risiken der Interessenten erfragen, um dann im Anschluss ein maßgeschneidertes Angebot offerieren zu können. Unpassende Bausteine filtert das Programm vorab heraus. Die neue Versicherung soll in einem Jahr kundenfertig sein, momentan laufen Verhandlungen mit mehreren Versicherungsunternehmen. (vwh/mv)
Bild: Schreinerwerkzeuge. (Quelle: Sandro-Almir Immanuel / Pixelio.de)
Rente · Start-up · Berufsunfähigsversicherung · Geld
Auch interessant
Zurück
27.08.2019VWheute
Gothaer: Bundes­bürger würden Extra­geld lieber in die persön­liche Absi­che­rung stecken Was würden Sie mit einem Extrageldbetrag von 10.000 Euro …
Gothaer: Bundes­bürger würden Extra­geld lieber in die persön­liche Absi­che­rung stecken
Was würden Sie mit einem Extrageldbetrag von 10.000 Euro machen? Ein neues Auto oder einen ausgedehnten Urlaub? Die Gothaer hat gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa rund 1.000 …
14.08.2019VWheute
Rating Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung: "Der Branche mangelt es deut­lich an Trans­pa­renz" Der Berufsunfähigkeitsschutz hat einen schlechten …
Rating Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung: "Der Branche mangelt es deut­lich an Trans­pa­renz"
Der Berufsunfähigkeitsschutz hat einen schlechten Leumund, im Schadenfall werde nicht gezahlt. Gegen diesen Ruf stehen Fakten. Die BU- Leistungsquote beträgt über 80 Prozent, bei …
08.08.2019VWheute
Arbeits­un­fä­hig­keit, Über­for­de­rung, Auto­ver­lust – das ängs­tigt die Deut­schen Wovor fürchten Sie sich? Das hat die Gothaer und Forsa gefragt …
Arbeits­un­fä­hig­keit, Über­for­de­rung, Auto­ver­lust – das ängs­tigt die Deut­schen
Wovor fürchten Sie sich? Das hat die Gothaer und Forsa gefragt und die Antwort erhalten, dass viele Menschen sich vor dem Verlust der Arbeitskraft gruseln. Sehr deutsch ist die Angst vor dem …
02.08.2019VWheute
Infinma zeigt, was auf dem BU-Markt-Stan­dard ist Ein Ranking ohne Sieger ist schwierig. Dennoch hat sich das Infinma Institut für …
Infinma zeigt, was auf dem BU-Markt-Stan­dard ist
Ein Ranking ohne Sieger ist schwierig. Dennoch hat sich das Infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse dazu entschlossen, eine Bewertung von 18 BU-Bedingungen vorzunehmen, ohne ein Rating zu erstellen. Die einzelnen …
Weiter