Köpfe & Positionen

"In zehn Jahren fassen wir keinen Vertrag mehr an!"

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Ein Aha-Erlebnis der besonderen Art hatte die Führung der Nürnberger Versicherungsgruppe im Rahmen ihrer seit 2015 konsequent umgesetzten Digitalisierungsstrategie, wie Vorstandsvorsitzender Armin Zitzmann im Interview mit VWheuteTV bekundetet. Die Angst der Mitarbeiter vor der Digitalisierung ist in seinem Unternehmen auch zu spüren.
Digitalisierung als Job-Killer, das ist die landläufige Meinung nicht nur in der Versicherungswirtschaft. Doch was die Nürnberger Versicherungsgruppe mit Einführung des papierlosen Büros erlebte, als sie ihren festangestellten Vermittlern iPads zur Verfügung stellte, spricht eine deutliche Sprache: Zahlreiche Kollegen vor Ort wollten diesen Schritt in die neue digitale Welt nur zögerlich oder gar nicht mitmachen, dabei gilt im Unternehmen: "In zehn Jahren fassen wir keinen Vertrag mehr an!" Dafür stehen ab sofort Teamfähigkeit und kreatives Arbeiten im Lastenheft der Mitarbeiter.
Doch das lässt sich nicht einfach von oben festlegen, sondern nur sukzessive über viele Jahre umsetzen. Das braucht Zeit und Geld, Geld welches in Zeiten niedrigster Zinsen und immer strengerer Regulierung auch an anderen Stellen sinnvoll eingesetzt werden könnte. Wie die Nürnberger Versicherungsgruppe den durch die Industrielle Revolution 4.0 ausgelösten Strukturwandel bewältigt und welche Erwartungen das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr hat, erklärt Vorstandschef Zitzmann hier im Interview:
https://www.youtube.com/watch?v=Hyja3W5vFA4
Siehe auch MÄRKTE
(vwh/ak)
Bild: Dr. Armin Zitzmann, Vorsitzender des Vorstands der Nürnberger (Quelle: ak)
Vertrieb · Digitalisierung · Nürnberger · Armin Zitzmann · zitzmann
Auch interessant
Zurück
27.03.2019VWheute
Geschäfts­bi­lanz 2018: Nürn­berger sieht sich über dem Plan Erst kürzlich verlängerte die Nürnberger ihr sportliches Engagement als Haupt- und …
Geschäfts­bi­lanz 2018: Nürn­berger sieht sich über dem Plan
Erst kürzlich verlängerte die Nürnberger ihr sportliches Engagement als Haupt- und Trikotsponsor beim Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg. Nun scheint der fränkische Versicherer seine geschäftlichen Ziele für das Jahr…
23.01.2019VWheute
GDV zum Aachener Vertrag: "Ausbau und die Vertie­fung der Zusam­men­ar­beit ist eine logi­sche Konse­quenz" Mehr als 50 Jahre nach dem historischen …
GDV zum Aachener Vertrag: "Ausbau und die Vertie­fung der Zusam­men­ar­beit ist eine logi­sche Konse­quenz"
Mehr als 50 Jahre nach dem historischen Élysée-Vertrag zwischen Deutschland und Frankreich wollen beide Länder ihre Beziehungen wieder ein wenig auffrischen. Mit dem …
21.12.2018VWheute
Nürn­berger-CEO Zitz­mann: "Die Branche muss trans­pa­renter und aufrich­tiger kommu­ni­zieren" Wie ist es im kommenden Jahr um die Zukunft der …
Nürn­berger-CEO Zitz­mann: "Die Branche muss trans­pa­renter und aufrich­tiger kommu­ni­zieren"
Wie ist es im kommenden Jahr um die Zukunft der Versicherungsbranche bestellt? Anscheinend gut, wenn es nach den Worten von Nürnberger-Chef Armin Zitzmann geht. Denn: "Der Staat ist …
08.10.2018VWheute
HannRe, Nürn­berger, W&W, Allianz: Diese vier Versi­che­rungs­bosse performen am besten Der Erfahrene, der Fleißige, der Stille und der …
HannRe, Nürn­berger, W&W, Allianz: Diese vier Versi­che­rungs­bosse performen am besten
Der Erfahrene, der Fleißige, der Stille und der Star. Wallin, Zitzmann, Junker, Bäte, vier Versicherungs-Manager, so unterschiedlich wie ihre Aufgaben sind sie als Leiter ihrer …
Weiter