Unternehmen & Management

NN Group bietet 2,4 Mrd. Euro für Delta Lloyd

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der niederländische Versicherer NN Group will sein Geschäft in den Niederlanden und Belgien durch eine milliardenschwere Übernahme stärken und bietet für Delta Lloyd 5,30 Euro je Aktie. Der Deal hat ein Gesamtvolumen von 2,4 Mrd. Euro. Die NN Group will den Deal aus Barmitteln und über Schulden finanzieren. Das laufende Aktienrückkaufprogramm mit einem Restvolumen von 500 Mio. Euro wird ausgesetzt. Aktien von Delta Lloyd verteuerten sich um 25 Prozent.
Bei NN dagegen, einem Versicherer und Asset Manager, der 2014 aus einer Abspaltung von ING Groep NV und Börseneinführung hervorging, fiel der Kurs. Delta Lloyd war als Übernahmeziel schon lange im Gespräch. "Das ist ein Eröffnungsgebot, um die Verhandlungen anzuschieben", wird Joost van Beek, Analyst bei Theodoor Gilissen Bankiers NV, in der Welt zitiert. "NN könnte weiterhin Aktien zurückkaufen, aber in einem konzentrierten niederländischen Versicherungsmarkt macht eine Akquisition mehr Sinn."
Der Preis entspreche einer Prämie von 29 Prozent im Vergleich zum letzten Schlusskurs. Das Management von Delta habe bisher ein Gesprächsangebot über die Offerte nicht angenommen, erklärt die NN Group. Aus der Fusion soll ein "gut diversifizierter Marktführer in den niederländischen Pensions-, Lebens- und Nicht-Lebensversicherungs- und Bankensektoren hervorgehen", wie es in der Mitteilung weiter heißt.
Delta Lloyd ist in der ersten Jahreshälfte wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Zuvor waren die Kosten gesenkt und eine Bezugsrechtsemission im Volumen von 650 Mio. Euro durchgeführt worden, um das Kapital zu stärken und die im Januar eingeführten strengeren Anforderungen der Europäische Union für Versicherer erfüllen zu können. (vwh/dg)
Bildquelle: Stefanie Salzer Deckert / pixelio.de
Auch interessant
Zurück
08.01.2019VWheute
VKB verzeichnet 2018 ein Beitrags­plus von 2,4 Prozent Mit dem neuen Jahr ziehen die ersten Versicherer bereits eine vorläufige Geschäftsbilanz für …
VKB verzeichnet 2018 ein Beitrags­plus von 2,4 Prozent
Mit dem neuen Jahr ziehen die ersten Versicherer bereits eine vorläufige Geschäftsbilanz für 2018. Den Auftakt macht die Versicherungskammer Bayern, die im vergangenen Jahr ein Beitragsvolumen von rund 8,30 Mrd. Euro erzielt…
10.10.2016VWheute
Delta Lloyd: Keine leichte Beute für die NN Group Willst Du mit mir gehen? Ja, nein, nicht zu diesem Preis! Die Chefetage der Delta Lloyd hat das …
Delta Lloyd: Keine leichte Beute für die NN Group
Willst Du mit mir gehen? Ja, nein, nicht zu diesem Preis! Die Chefetage der Delta Lloyd hat das Übernahmeangebot in Höhe von 2,4 Mrd. Euro abgelehnt. "Das Angebot von NN stellt eine substantielle Unterbewertung unseres …
06.10.2016VWheute
Fesselnde Werbung für Versi­cherer Ob PR-Stunt oder wahrer Zehn-Millionen-Raub – der Überfall auf Kim Kardashian beschäftigt nun auch die Schmuck- und…
Fesselnde Werbung für Versi­cherer
Ob PR-Stunt oder wahrer Zehn-Millionen-Raub – der Überfall auf Kim Kardashian beschäftigt nun auch die Schmuck- und Kunstversicherer. Sie profitieren von der ungewollten Werbung ihrer Policen für Superreiche, darunter vor allem die Axa. Die …
09.08.2016VWheute
Nach Compu­ter­panne: Delta Airlines hebt wieder ab Delta Airlines, die zweitgrößte Fluggesellschaft der Welt, fliegt wieder. Wie das …
Nach Compu­ter­panne: Delta Airlines hebt wieder ab
Delta Airlines, die zweitgrößte Fluggesellschaft der Welt, fliegt wieder. Wie das Nachrichtenportal tagesschau.de berichtet, hatte eine Computerpanne den Flugbetrieb stundenlang lahmgelegt. Ursache für den Ausfall der …
Weiter