04.10.2016Schlaglicht

Tote und Millionenschäden nach Bochumer Klinikbrand

Von VW-RedaktionVW heute
Zwei Tote, viele Verletzte und ein Millionenschaden – der Brand im Universitätsklinikum Bergmannsheil in Bochum wird Staatsanwaltschaft, Feuerwehr sowie Gutachter und Versicherer noch lange beschäftigen.
Nach einem Bericht von Ntv hat eine 69 Jahre alte Patientin das Feuer absichtlich herbeigeführt. Sie und eine 41 Jahre alte Patientin starben, 16 Personen wurden verletzt und in andere Krankenhäuser ausgeflogen. Bis auf einen Verletzten sind alle außer Lebensgefahr.
Es ist noch ungeklärt, wie sich das Feuer so schnell ausbreiten konnte, Gasflaschen und ein Bettenlager wurde als mögliche Ursachen genannt, letzteres wurde von der Klinikleitung dementiert.
Wie hoch genau die Schäden sind, kann aktuell nicht genau beziffert werden, sicher ist, es ist ein Millionenschaden entstanden. Für das Gebäude besteht allerdings keine Einsturzgefahr, wie die Feuerwehr mitteilte.
Das Universitätsklinikum Bergmannsheil ist mit 650 Betten eines der größten Krankenhäuser im Ruhrgebiet. (vwh/mv)
Bild: Schäden am Bochumer Universitätsklinikum nach Brand. (Quelle: dpa)
Versicherer · Schäden · Brand · Millionen
VW-Redaktion