Unternehmen & Management

Debeka hilft bei psychischen Erkrankungen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Debeka Lebensversicherung unterstützt Menschen mit psychischen Problemen: Mitglieder können ein Angebot mit sozial- und psychotherapeutischen Bausteinen nutzen, wenn sie aufgrund psychischer Erkrankungen von einer Berufsunfähigkeit bedroht sind. Die Debeka hat dafür eine Kooperation mit der REHAaktiv darr GmbH und der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) ins Leben gerufen.
Das freiwillige und zeitlich begrenzte Programm können Debeka-Versicherte nutzen. Die Voraussetzung ist, dass sich die Mitglieder im Angestelltenverhältnis befinden und in ihrer Altersvorsorge den Schutz gegen Berufsunfähigkeit eingeschlossen haben. Der Versicherer aus Koblenz klärt über das Krankheitsbild auf und zeigt Möglichkeiten zur Verbesserung des Heilungsprozesses.
„Für unsere Versicherten ist das Angebot von großem Nutzen, ihre Gesundheit zu fördern und aus eigener Kraft wieder ein berufliches Leben zu meistern. Wir bieten unseren Mitgliedern also eine zielgerichtete Unterstützung mit einem präventiven Ansatz, um so besser wieder in den Arbeitsalltag zurückzukehren“, sagt Roland Weber, Vorstand der Debeka. (vwh/mv)
Bild: Roland Weber. (Quelle: Debeka)
Lebensversicherung · Debeka · Berufsunfähigkeitsversicherung · psychische Probleme
Auch interessant
Zurück
25.04.2019VWheute
Swiss Life: Immer mehr Menschen werden wegen psychi­scher Erkran­kungen berufs­un­fähig Psychische Leiden sind über viele Berufsgruppen hinweg seit …
Swiss Life: Immer mehr Menschen werden wegen psychi­scher Erkran­kungen berufs­un­fähig
Psychische Leiden sind über viele Berufsgruppen hinweg seit Jahren auf dem Vormarsch und die Ursache Nummer eins für eine Berufsunfähigkeit (BU). Dabei sind Frauen deutlich stärker davon …
02.10.2017VWheute
Herz-Kreis­lauf-Erkran­kungen sind am teuersten Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die größten Kostentreiber im deutschen Gesundheitswesen. Nach Angaben…
Herz-Kreis­lauf-Erkran­kungen sind am teuersten
Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die größten Kostentreiber im deutschen Gesundheitswesen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes betrugen die Krankheitskosten dafür allein im Jahr 2015 rund 46,4 Mrd. Euro. Damit entfielen allein…
15.09.2017VWheute
Psychi­sche Erkran­kungen lassen Fehl­zeiten stark steigen In Deutschland sind die Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen in den vergangenen …
Psychi­sche Erkran­kungen lassen Fehl­zeiten stark steigen
In Deutschland sind die Fehlzeiten aufgrund psychischer Erkrankungen in den vergangenen zehn Jahren spürbar um 79 Prozent gestiegen. Zudem sind die Ausfallzeiten der betroffenen Mitarbeiter deutlich gestiegen: Mit 25,7 …
28.03.2017VWheute
Versi­che­rungs­be­trug ist psychi­sche Ausnah­me­si­tua­tion Versicherungsbetrug ist längst zu einem Massenphänomen geworden. Laut GDV entsteht den …
Versi­che­rungs­be­trug ist psychi­sche Ausnah­me­si­tua­tion
Versicherungsbetrug ist längst zu einem Massenphänomen geworden. Laut GDV entsteht den Versicherern allein in der Schaden- und Unfallversicherung ein Schaden von rund vier Mrd. Euro pro Jahr. Bevor diese jedoch auch zu…
Weiter