Märkte & Vertrieb

Deutsche zahlen zuviel für Kfz-Versicherung

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Fast jeder zweite Autobesitzer zahlt derzeit zu viel für seine Autoversicherung. Demnach begleichen rund 35 Prozent der Versicherten ihre Rechnung monatlich oder vierteljährlich, was zu durchschnittlichen Mehrkosten von mehr als 30 Euro pro Jahr führt. Weitere zehn Prozent bezahlen zweimal im Jahr und berappen so rund 14 Euro zu viel. Die Folge: Ein Plus von rund 600 Mio. Euro für die Versicherer, hat das Verbraucherportal Finanztip errechnet.
Durchschnittlich 400 Euro bezahlen Autobesitzer demnach jährlich für ihre Autoversicherung. Knapp die Hälfte überweist den Betrag in Raten, heißt es bei Finanztip weiter. "Vielen Versicherten ist die Zahlung von mehreren Hundert Euro auf einmal zu hoch", sagt Annika Krempel, Finanztip-Expertin für Versicherungen. "Eine monatliche Abbuchung erscheint da auf den ersten Blick bequem, ist aber deutlich teurer." (vwh/td)
Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de
Kfz-Versicherung · Finanztip
Auch interessant
Zurück
21.02.2019VWheute
Verbrau­cher­zen­trale Bremen droht Insol­venz - wegen zuviel Betriebs­rente Unternehmensinsolvenzen gehören mehr oder weniger zum Alltag. Eher nicht …
Verbrau­cher­zen­trale Bremen droht Insol­venz - wegen zuviel Betriebs­rente
Unternehmensinsolvenzen gehören mehr oder weniger zum Alltag. Eher nicht alltäglich ist hingegen die drohende Zahlungsunfähigkeit der Verbraucherzentrale Bremen. Der Grund dafür seien Fehler bei der…
27.11.2017VWheute
Kfz-Versi­che­rungen von Auto­her­stel­lern sind viel teurer Gehen sie bei der KFZ-Versicherung zum Experten. Wer seine Versicherung im Autohaus …
Kfz-Versi­che­rungen von Auto­her­stel­lern sind viel teurer
Gehen sie bei der KFZ-Versicherung zum Experten. Wer seine Versicherung im Autohaus erwirbt, zahlt oft ein Viertel mehr als bei vergleichbaren Angeboten, muss aber oft auf Leistung verzichten, zeigt eine Studie. Das …
22.11.2017VWheute
"Deut­sche geben zuviel Geld für Versi­che­rungen aus" Sicherheit steht bei den Deutschen seit jeher an oberster Stelle. Rund 2.400 Euro gibt jeder …
"Deut­sche geben zuviel Geld für Versi­che­rungen aus"
Sicherheit steht bei den Deutschen seit jeher an oberster Stelle. Rund 2.400 Euro gibt jeder Bundesbürger im Schnitt pro Jahr für Versicherungsverträge aus. "Das müsste nicht so sein. Oft sind völlig unnötige Policen darunter…
17.05.2017VWheute
Wolf im Schafs­pelz? Das Geschäfts­ge­heimnis von Finanztip Verbraucherschützer sind bekannt für ihre – durchaus auch berechtigte – Kritik an den …
Wolf im Schafs­pelz? Das Geschäfts­ge­heimnis von Finanztip
Verbraucherschützer sind bekannt für ihre – durchaus auch berechtigte – Kritik an den Versicherungsgesellschaften. Nun steht Finanztip selbst ebenfalls in der Kritik. Stein des Anstoßes sind die "Affilliated Links", so …
Weiter