Märkte & Vertrieb

Deutsche sichern Hausrat besser ab als ihr Leben

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Gesundheit, Familie und Freunde zählen für die Deutschen zu den wichtigsten Dingen im Leben. Dennoch ist das eigene Leben oftmals schlechter abgesichert als der Hausrat, konstatiert eine aktuelle Umfrage der Hannoverschen Leben. Demnach haben 74 Prozent der Haushalte mit Kindern keine Risikolebensversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen. Hausrat ist hingegen deutlich besser abgesichert.
Laut Umfragen besitzen immerhin 67 Prozent der Deutschen eine Hausratversicherung, die in der Tat zu den wichtigen Versicherungen gehört. Dabei scheinen den Bundesbürgern gerade elektrische Helferlein besonders lieb und teuer zu sein. Denn obwohl Elektronik zumindest in der Wohnung bereits abgesichert ist, haben immerhin acht Prozent zusätzlich eine Elektronikversicherung abgeschlossen, die auch das geliebte Smartphone oder den Tablet-PC versichert. Bei den 18- bis 40-Jährigen sind es sogar 14 Prozent.
"Obwohl jeder Fünfte das Renteneintrittsalter von 67 Jahren nicht erreicht, verdrängen viele Deutsche das Thema Absicherung. Damit gefährden sie das, was ihnen am wichtigsten ist: Ihre Familie. Denn gefragt, was für sie im Leben bedeutend ist, lautet die Antwort generationenübergreifend Gesundheit, Familie und Freunde", sagt Stefan Lutter von der Hannoverschen. 73 Prozent der Befragten empfinden die Gesundheit bedeutend, 56 Prozent Familie und Freunde. " Das Handy kommt in diesem Zusammenhang nicht vor", ergänzt Lutter. (vwh/td)
Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de
Hausrat-Versicherung · Hannoversche
Auch interessant
Zurück
20.08.2019VWheute
Versi­cherer und Social Media: Das sind die größten Fehler der Branche US-Präsident Donald Trump macht es vor: Sein Gezwitscher in den sozialen Medien…
Versi­cherer und Social Media: Das sind die größten Fehler der Branche
US-Präsident Donald Trump macht es vor: Sein Gezwitscher in den sozialen Medien sorgt weltweit für Aufmerksamkeit. In den Chefetagen der Versicherer geht es indes deutlich ruhiger zu. Denn …
22.07.2019VWheute
Hanno­ver­sche nimmt eigene Social-Media-Arbeit auf die Schippe "Aller Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt", …
Hanno­ver­sche nimmt eigene Social-Media-Arbeit auf die Schippe
"Aller Humor fängt damit an, dass man die eigene Person nicht mehr ernst nimmt", erklärte einst ein Literaturnobelpreisträger. Dieses Zitat von Hermann Hesse hat sich die Hannoversche zu Eigen gemacht und blickt …
23.04.2019VWheute
Ein Jahr Neodi­gital: "Turbu­lent, anstren­gend, sehr befrie­di­gend" Neodigital feiert sein einjähriges Bestehen. Was wurde erreicht? Und was sind …
Ein Jahr Neodi­gital: "Turbu­lent, anstren­gend, sehr befrie­di­gend"
Neodigital feiert sein einjähriges Bestehen. Was wurde erreicht? Und was sind die weiteren Ziele. VWheute hat exklusiv mit Stephen Voss, Vorstand und Mitbegründer von  Neodigital, eine erste Bilanz gezogen…
14.01.2019VWheute
Marke­ting­leiter Hanno­ver­sche: Natür­lich kenne ich einige nega­tive Beispiele von Werbung Werbekampagnen gelten gerade für größere …
Marke­ting­leiter Hanno­ver­sche: Natür­lich kenne ich einige nega­tive Beispiele von Werbung
Werbekampagnen gelten gerade für größere Unternehmen als kluge Ergänzung im Dialog mit den Stakeholdern. Es geht darum, einer Marke ein Gesicht zu geben und das jeweilige …
Weiter