Politik & Regulierung

Deutsche setzen lieber auf Eigenheim statt Rente

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Bundesbürger halten Immobilien für die bessere Altersvorsorge als die gesetzliche Rente. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid im Auftrag der Schwäbisch Hall plant demnach jeder fünfte Befragte den Kauf einer Immobilie. Besonders ausgeprägt sei der Wunsch nach einem Eigenheim vor allem bei der Altersgruppe bis 29 Jahre. Bevorzugtes Finanzierungsinstrument sei zudem der Bausparvertrag.
So gaben laut Emnid-Umfrage 68 Prozent der Deutschen an, dass sie die eigene Immobilie für eine bessere Vorsorge halten als die gesetzliche Rente. 18 Prozent sehen beide als gleichwertig an. Lediglich sieben Prozent halten die staatliche Rente für die bessere Wahl bei der Altersvorsorge. Unter den Immobilienbesitzern selbst halten übrigens drei Viertel das eigene Haus oder die eigene Wohnung für die bessere Altersvorsorge.
Ein weiteres Ergebnis der Umfrage: 80 Prozent der Eigentümer wollen ihr Haus oder ihre Wohnung demnach auch im Alter nutzen. Bei den Kaufinteressenten sind es sogar 91 Prozent. 15 Prozent der Immobilienbesitzer wollen ihr Haus im Alter hingegen als Mehrgenerationenhaus nutzen. Bei den Kaufinteressenten sind es sogar 28 Prozent. Zudem will nur jeder zehnte der Besitzer seine Immobilie im Alter verkaufen, um eine kleinere seniorengerechte Wohnung zu erwerben.
"Die Umfrage bestätigt, dass die eigene Immobilie als Altersvorsorge bei den Deutschen hoch im Kurs steht. Im Gegensatz zu einer Geldrente kann sie schon vor dem Ruhestand genutzt werden. Darüber hinaus schützt die vermiedene Miete vor Altersarmut", sagt Karsten Eiß, Baufinanzierungsexperte von der Bausparkasse Schwäbisch Hall. "Die Befragung zeigt, dass Bausparen für viele Menschen der Wegbereiter in die eigenen vier Wände ist. Es dient der Eigenkapitalbildung und macht es vor allem jungen Sparern und Familien mit Kindern leicht, zum regelmäßigen Sparen zu finden", ergänzt der Experte. (vwh/td)
Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de
Altersvorsorge · Rente · Bausparkasse Schwäbisch Hall · Immobilie
Auch interessant
Zurück
27.08.2019VWheute
Gothaer: Bundes­bürger würden Extra­geld lieber in die persön­liche Absi­che­rung stecken Was würden Sie mit einem Extrageldbetrag von 10.000 Euro …
Gothaer: Bundes­bürger würden Extra­geld lieber in die persön­liche Absi­che­rung stecken
Was würden Sie mit einem Extrageldbetrag von 10.000 Euro machen? Ein neues Auto oder einen ausgedehnten Urlaub? Die Gothaer hat gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa rund 1.000 …
20.08.2019VWheute
Versi­cherer und Social Media: Das sind die größten Fehler der Branche US-Präsident Donald Trump macht es vor: Sein Gezwitscher in den sozialen Medien…
Versi­cherer und Social Media: Das sind die größten Fehler der Branche
US-Präsident Donald Trump macht es vor: Sein Gezwitscher in den sozialen Medien sorgt weltweit für Aufmerksamkeit. In den Chefetagen der Versicherer geht es indes deutlich ruhiger zu. Denn …
16.08.2019VWheute
Rezes­si­ons­angst: Wo bleiben die Inno­va­tionen Deutsch­land? Handelskonflikte und eine schwächere Weltkonjunktur bremsen die exportabhängige …
Rezes­si­ons­angst: Wo bleiben die Inno­va­tionen Deutsch­land?
Handelskonflikte und eine schwächere Weltkonjunktur bremsen die exportabhängige deutsche Wirtschaft aus. Doch auch die fehlende Innovationskraft der meisten Großkonzerne trägt zum Abschwung be. "iMade in Germany“ ist…
12.06.2019VWheute
Eisenhut Award 2019 verliehen - 2 x Hall of Fame Er gilt als härtester Wettbewerb der Versicherungswirtschaft, wer ihn gewinnen will muss das Geschäft…
Eisenhut Award 2019 verliehen - 2 x Hall of Fame
Er gilt als härtester Wettbewerb der Versicherungswirtschaft, wer ihn gewinnen will muss das Geschäft von Versicherung und Beratung beherrschen wie ein Lehrmeister, sich dafür aber "grillen lassen" wie ein Abiturient.
Weiter