Köpfe & Positionen

SDA ermöglicht "alle Ressourcen für kundenzentrierte Lösungen"

Von Tobias DanielTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die digitale Transformation des Vertriebes zählt zu den wichtigsten Herausforderungen für die die Versicherer. Eine Service Dominierte Architektur ermöglicht es der Signal Iduna, "alle Ressourcen, die wir für kundenzentrierte Lösungen benötigen, zu integrieren und in einer Echtzeit-Umgebung zu orchestrieren", konstatiert IT-Vorstand Markus Warg gegenüber VWheute.
VWheute: Die digitale Transformation von Vertrieb und Kundenbeziehung ist heute ein zentrales Kernthema für die Versicherungsbranchen. Wo sehen Sie aus Sicht der Signal Iduna die derzeitigen Herausforderungen?
Markus Warg: Die Herausforderung besteht darin, uns für agile, flexible und kundenzentrierte Prozesse zu befähigen, ohne bei dieser Transformation den bestehenden operativen Betrieb zu gefährden.
VWheute: Stichwort Service Dominierte Architektur: Inwiefern ist dies für die Signal Iduna eine Kernkomponente der digitalen Transformation?
Markus Warg: Die SDA ermöglicht uns alle Ressourcen, die wir für kundenzentrierte Lösungen benötigen, zu integrieren und in einer Echtzeit-Umgebung zu orchestrieren. Dies befähigt uns zur:
  1. hohe Kompetenz an der Kundenschnittstelle
  2. Interaktivität, Collaboration und Co-Creation mit Kunden und externen Partnern
  3. Entwicklung eines datenbasierten Kundenverständnisses
  4. die Nutzung von Daten, die aus den langjährigen Kundenbeziehungen vorliegen
  5. flexible Einbeziehung externer Ressourcen wie Daten, Prozesse und Funktionen
  6. Damit bildet die SDA die Kernkomponente unserer digitalen Transformation.
    VWheute: Zum Abschluss einen kleinen perspektivischen Ausblick: Wo sehen Sie die Signal Iduna am Ende dieses Transformationsprozesses?
    Markus Warg: Wir sind weiter Top-Serviceversicherer.
    Die Fragen stellte VWheute-Redakteur Tobias Daniel.
    Bild: Markus Warg (Quelle: Signal Iduna)
    Signal Iduna
    Auch interessant
    Zurück
    26.10.2018VWheute
    Alexa again: Ergo ermög­licht Abschluss über Sprach­system Die Europäische Reiseversicherung (ERV) bietet den Abschluss einer Versicherung mit Hilfe …
    Alexa again: Ergo ermög­licht Abschluss über Sprach­system
    Die Europäische Reiseversicherung (ERV) bietet den Abschluss einer Versicherung mit Hilfe des Sprachassistenten Amazon Alexa. Damit folgt die Ergo-Tochter der Deutschen Familienversicherung und verärgert Allianz Vorstand …
    02.07.2018VWheute
    "VWheute ermög­licht einen infor­ma­tiven Start in den Tag" Die letzten fünf Jahre waren für die Branche prägend: Ob neue Regulierung, Digitalisierung…
    "VWheute ermög­licht einen infor­ma­tiven Start in den Tag"
    Die letzten fünf Jahre waren für die Branche prägend: Ob neue Regulierung, Digitalisierung oder die kriselnde Lebensversicherung. Der Wandel in der Versicherungsbranche ist in vollem Gange. Norbert Rollinger, …
    25.06.2018VWheute
    Smarte Policen durch Smart Data Ein Gastbeitrag von Helmut Körfer, Engagement Manager, Insurance (DACH) bei SQS. Das Thema Big Data ist heutzutage in …
    Smarte Policen durch Smart Data
    Ein Gastbeitrag von Helmut Körfer, Engagement Manager, Insurance (DACH) bei SQS. Das Thema Big Data ist heutzutage in der Geschäftswelt nicht mehr wegzudenken. Ob Selbstoptimierung, Automatisierung oder alternative digitale Geschäftsmodelle, das …
    09.03.2018VWheute
    Bremst Regu­lie­rung die Digi­ta­li­sie­rung aus? Branchentreff im Wissenschaftsplenum: Die Branche trifft sich zum 18. Vorlesungstag an der …
    Bremst Regu­lie­rung die Digi­ta­li­sie­rung aus?
    Branchentreff im Wissenschaftsplenum: Die Branche trifft sich zum 18. Vorlesungstag an der Universität Leipzig. "Is software eating the world"? Bestimmen erfolgreiche Web-Companies in Zukunft die Besetzung von Vorstandsetagen mit …
    Weiter