Politik & Regulierung

DIA: Bundesregierung muss bAV-Pläne vorlegen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) hat die Bundesregierung dazu aufgefordert, nun die Pläne für eine Ausweitung der betrieblichen Altersversorgung (bAV) auf den Tisch zu legen. "Seit Wochen schon warten Unternehmen und bAV-Anbieter auf greifbare Vorschläge für das Betriebsrentenstärkungsgesetz, das schon länger angekündigt ist. Doch bislang existiert noch nicht einmal ein Entwurf", kritisierte DIA-Sprecher Klaus Morgenstern.
Zudem benötige die bAV dringend neue Impulse, damit sich ihre Verbreitung weiter verbessert. Auch stagniere die Zahl der Anwärter auf eine Betriebsrente seit Jahren. "Das diskutierte Zulagenmodell, bei dem der Arbeitgeber bis zu einer Obergrenze einen Teil der Einzahlungen in einen Betriebsrentenvertrag über die Lohnsteuerabrechnung zurückerhält, könnte ein wirksamer Weg sein, um die Verbreitung der betrieblichen Altersversorgung zu verbessern", ergänzte DIA-Sprecher Morgenstern.
Damit würde zum einen die arbeitgeberfinanzierte bAV wieder ausgebaut, so das Institut. "Zum anderen könnte gerade in der Gruppe der Geringverdiener, die über wenig Spielraum zum Sparen verfügen, ein Einstieg in eine ergänzende Altersvorsorge bewirkt werden,ergänzt der DIA-Sprecher. (vwh/td)
Bildquelle: Uwe Schick / pixelio.de
bAV · DIA
Auch interessant
Zurück
12.02.2019VWheute
Bundes­re­gie­rung hält Kompro­miss beim euro­päi­schen Vorsor­ge­pro­dukt für akzep­tabel Die Bundesregierung hält den zwischen dem Europäischen …
Bundes­re­gie­rung hält Kompro­miss beim euro­päi­schen Vorsor­ge­pro­dukt für akzep­tabel
Die Bundesregierung hält den zwischen dem Europäischen Parlament, Europäischen Rat und der EU-Kommission gefundenen Kompromiss über die Verordnung zur Einführung eines freiwilligen …
05.12.2018VWheute
FDP sorgt sich um KI-Fähig­keit der Versi­cherer Die FDP hat eine kleine Anfrage an die Bundesregierung geschickt. Die liberale Partei möchte unter …
FDP sorgt sich um KI-Fähig­keit der Versi­cherer
Die FDP hat eine kleine Anfrage an die Bundesregierung geschickt. Die liberale Partei möchte unter anderem wissen, wie viele Versicherungen inzwischen künstliche Intelligenz (KI) einsetzen.
24.09.2018VWheute
Deut­li­cher Anstieg der Krank­mel­dungen verur­sacht Milli­ar­den­schaden Die Zahl der Krankmeldungen in deutschen Unternehmen und Behörden ist in …
Deut­li­cher Anstieg der Krank­mel­dungen verur­sacht Milli­ar­den­schaden
Die Zahl der Krankmeldungen in deutschen Unternehmen und Behörden ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Wie aus einer Anfrage der Linksfraktion an die Bundesregierung hervorgeht, stieg der Zahl…
19.09.2018VWheute
Zahl der Ries­ter­ver­träge steigt nur gering­fügig Die Bundesregierung hat jüngst neue Zahlen zur Entwicklung der Riester-Rente in Deutschland …
Zahl der Ries­ter­ver­träge steigt nur gering­fügig
Die Bundesregierung hat jüngst neue Zahlen zur Entwicklung der Riester-Rente in Deutschland vorgelegt. Demnach ist die Zahl der Verträge im ersten Quartal des Jahres geringfügig auf 16,58 Millionen Verträge gestiegen. Zum …
Weiter