Schlaglicht

Bundeskabinett beschließt Flexi-Rente

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Das Bundeskabinett hat am Mittwoch wie erwartet die Flexi-Rente beschlossen. Damit sollen ältere Arbeitnehmer mehr Möglichkeiten für einen flexiblen Übergang in die Rente bekommen, berichtet das Nachrichtenmagazin Spiegel Online. Das zentrale Anliegen sei dabei der Abbau von Hindernissen für eine vorgezogene Teilrente für Menschen, die noch in Teilzeit weiterarbeiten möchten.
Nimmt die Flexi-Rente nun auch die parlamentarische Hürde, sollen ab Anfang 2017 Bezieher einer vorgezogenen Vollrente künftig durch die anhaltende Beitragszahlung ihren Rentenanspruch noch erhöhen können.
Versicherte sollen laut Nachrichtenmagazin auch früher und flexibler zusätzliche Beiträge in die Rentenkasse einzahlen können, um Rentenabschläge auszugleichen. Damit soll sich nach den Plänen der Politik ein vorzeitiger Renteneintritt besser absichern lassen. (vwh/td)
Bildquelle: Uwe Schlick / pixelio.de