Unternehmen & Management

Mastercard wird auf Rekordschadenssumme verklagt

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Kreditkartenanbieter Mastercard ist in Großbritannien auf eine Rekordsumme von 16,5 Mrd. Euro (etwa 14 Mrd. Pfund) Schadenersatz verklagt worden. Wie das Handelsblatt berichtet, werde dem Unternehmen vorgeworfen, durch überhöhte Gebühren die Preise für Verbraucher in die Höhe getrieben zu haben. Im Rahmen der Sammelklage vertritt die US-Großkanzlei Quinn Emanuel nach eigenen Angaben rund 46 Millionen britische Verbraucher.
Laut Bericht geht bei dem Streit vor allem um sogenannte inländische Interbanken-Entgelte. Dabei handelt es sich um Gebühren, die Zuge eine Kreditkarten-Zahlung von der jeweiligen Bank berechnet werden. Zahlen muss dafür allerdings die Bank, welche die Zahlung erhält, und nicht der Verbraucher.
Die US-Kanzlei Quinn Emanuel argumentiert nun, diese Gebühren seien von den Banken zunächst an die Händler und dann in Form höherer Preise an die Verbraucher weitergegeben worden seien. Davon betroffen seien auch die Kunden, welche keine Mastercard besitzen. Zudem halte es Quinn-Emanuel-Partner Boris Bronfentrinker laut Handelsblatt für "sehr wahrscheinlich", dass auch deutsche Verbraucher davon betroffen seien.
Mastercard selbst kündigte laut Bericht an, sich gegen die Vorwürfe "energisch" wehren zu wollen. Zuerst wolle man aber die 600-seitige Klageschrift prüfen. Laut Handelsblatt handelt es sich dabei um die größte Schadenersatzklage in der Geschichte des Vereinigten Königreiches. (vwh/td)
Bildquelle: Tim Reckmann / pixelio.de
Schadensersatz · Mastercard
Auch interessant
Zurück
24.07.2019VWheute
Ex-Natio­nal­spieler Holger Badstuber verklagt DKV auf fast 30.000 Euro Der ehemalige Fußballnationalspieler und heutige Profi beim Zweitligisten VfB …
Ex-Natio­nal­spieler Holger Badstuber verklagt DKV auf fast 30.000 Euro
Der ehemalige Fußballnationalspieler und heutige Profi beim Zweitligisten VfB Stuttgart verklagt seine private Krankenversicherung - die DKV - auf die Zahlung eines Krankentagegeldes in Höhe von 28.575 Euro …
11.07.2019VWheute
Rapper Fat Joe verklagt Versi­cherer Joseph Cartagena - besser bekannt als Fat Joe - muss sich vor Gericht Plagiatsvorwürfen stellen. Die …
Rapper Fat Joe verklagt Versi­cherer
Joseph Cartagena - besser bekannt als Fat Joe - muss sich vor Gericht Plagiatsvorwürfen stellen. Die Anwaltskosten möchte er von seinem  Versicherer Homeland Insurance Company erstattet bekommen. Die in New York ansässige Assekuranz ist …
25.06.2019VWheute
Amok­lauf von Las Vegas: Casino verklagt Zurich wegen Prozess­kosten Im Oktober 2017 hatte Stephen Paddock mit einem Arsenal von Schusswaffen wahllos …
Amok­lauf von Las Vegas: Casino verklagt Zurich wegen Prozess­kosten
Im Oktober 2017 hatte Stephen Paddock mit einem Arsenal von Schusswaffen wahllos in eine Menge von 22.000 ihm unbekannter Menschen hineingefeuert. Seine Kugeln töteten 58 Besucher eines Country-Konzerts in …
25.02.2019VWheute
Doc Morris verklagt Apothe­ker­kammer Nord­rhein auf Scha­den­er­satz in Millio­nen­höhe Der Dauerstreit zwischen den etablierten Apotheken und Doc …
Doc Morris verklagt Apothe­ker­kammer Nord­rhein auf Scha­den­er­satz in Millio­nen­höhe
Der Dauerstreit zwischen den etablierten Apotheken und Doc Morris geht in eine neue juristische Runde: Der niederländische Versandanbieter Doc Morris verklagt die Apothekerkammer Nordrhein …
Weiter