Märkte & Vertrieb

Zurich setzt auf Software-Roboter

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Zurich Deutschland setzt künftig verstärkt auf den Einsatz von Software-Robotern. Die Unternehmenssoftware soll demnach die manuellen Eingaben in den Zurich Systemen durch maschinelle Roboter-Eingaben ersetzen. Grundlage seien klare und standardisierte Regeln für die entsprechenden Prozesse. Derzeit sind bei Zurich sieben Roboter im Einsatz. Die Zahl soll laut Versicherer im kommenden Jahr weiter erhöht werden.
Demnach seien die Roboter in der Lage, menschliche Prozessschritte auf bestehenden Applikationen nachzuahmen, ohne diese in die bestehende Systemarchitektur zu integrieren. Die Automatisierung erfolgt laut Zurich anhand festgelegter Regeln und Anweisungen in Form von Arbeitsvorgaben oder Schulungsunterlagen. Die Analyse von Prozessen, die auf Roboter übertragen werden können sowie die Programmierung der Roboter erfolgt laut Zurich jedoch von den eigenen Mitarbeitern.
Dabei erfolge die Kündigungsbearbeitung in der Lebensparte nach Angaben des Versicherers mittlerweile teilautomatisiert. Die fachliche Einschätzung, ob eine Kündigung zum gewünschten Zeitpunkt möglich ist, treffe allerdings weiterhin ein Mensch. Komplexere Fälle bearbeiten die Mitarbeiter ebenfalls weiter selbst, betont die Zurich. (vwh/td)
Bildquelle: Zurich
Zurich Deutschland
Auch interessant
Zurück
29.04.2019VWheute
"Durch künst­liche Intel­li­genz wird Versi­che­rung deut­lich indi­vi­du­eller und fairer für das Kollektiv" Künstliche Intellgenz (KI) gehört zu den…
"Durch künst­liche Intel­li­genz wird Versi­che­rung deut­lich indi­vi­du­eller und fairer für das Kollektiv"
Künstliche Intellgenz (KI) gehört zu den großen Zukunftstechnologien - auch für die Versicherungsbranche. Doch welche Einsatzmöglichkeiten gibt es konkret und welche …
12.04.2019VWheute
Neuer Vice Presi­dent Engi­nee­ring bei xbAV Jochen Pielage ist seit 1. April 2019 bei xbAV. Als Vice President Engineering übernimmt er die …
Neuer Vice Presi­dent Engi­nee­ring bei xbAV
Jochen Pielage ist seit 1. April 2019 bei xbAV. Als Vice President Engineering übernimmt er die technische Leitung an allen Standorten.
10.12.2018VWheute
Klütt­gens: "Wir werden im kommenden Jahr mehr Über­nahmen erleben als 2018" Firmenübernahmen erfreuen sich derzeit immer größerer Beliebtheit. Vor …
Klütt­gens: "Wir werden im kommenden Jahr mehr Über­nahmen erleben als 2018"
Firmenübernahmen erfreuen sich derzeit immer größerer Beliebtheit. Vor allem die großen Versicherungskonzerne sind dabei national wie international besonders aktiv. Michael Klüttgens, …
12.11.2018VWheute
Kauf einer Police über Amazon wird leicht, aber die Scha­den­ab­wick­lung sehr schwer Amazon plant in Großbritannien als erstem Land Europas ein …
Kauf einer Police über Amazon wird leicht, aber die Scha­den­ab­wick­lung sehr schwer
Amazon plant in Großbritannien als erstem Land Europas ein Vergleichsportal für Versicherungen. Guidewire Software kommentiert die Europa-Pläne des Konzerns für VWheute in einem Gastbeitrag.
Weiter