Märkte & Vertrieb

Allianz lanciert digitales Depot

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die Allianz hat mir dem ParkDepot ein vollständig digitales Depot auf den Markt gebracht. Wie das Unternehmen mitteilte, werden Anlagesummen bis zu einer halben Mio. Euro derzeit mit 0,3 Prozent verzinst. Der Mindestanlagebetrag im ParkDepot liegt laut Allianz Deutschland bei 3.000 Euro. Für die Eröffnung notwendig seien nur ein Smartphone, der Ausweis und wenige Minuten Zeit.
Zudem erfolgt auch der Antragsprozess laut Allianz vollständig digital. Nach Eingabe der persönlichen Daten erhält der Kunde die Vertragsunterlagen demnach direkt per Mail. Die gesetzlich vorgeschriebene Identifikation erfolgt laut Versicherer dann im Anschluss per Videoident-Verfahren.
Danach muss der Kunde nur die gewünschte Summe an sein ParkDepot überweisen, falls er sich zuvor nicht schon für einen Lastschrifteinzug entschieden hat, heißt es bei der Allianz weiter. Dafür kooperiert der Versicherer nach eigenen Angaben mit dem Anbieter WebID Solutions. Auch die Verwaltung funktioniere vollständig online.
Das erste vollständig digitale Depot der Allianz gilt nach Unternehmensangaben als Pilotprojekt für weitere Produkte. "Wir wollen die Erfahrungen, die wir beim ParkDepot sammeln, für weitere Angebote nutzen", sagt Alf Neumann, Produktvorstand von Allianz Leben. (vwh/td)
Bildquelle: Fotolia
Allianz · ParkDepot
Auch interessant
Zurück
11.04.2019VWheute
Friend­surance Busi­ness und R+V Versi­che­rung entwi­ckeln digi­tales Bancas­surance-Angebot Die beiden Unternehmen haben gemeinsam eine digitale …
Friend­surance Busi­ness und R+V Versi­che­rung entwi­ckeln digi­tales Bancas­surance-Angebot
Die beiden Unternehmen haben gemeinsam eine digitale Bancassurance-Lösung für die 875 Genossenschaftsbanken in Deutschland entwickelt. Der VR-Versicherungsmanager basiert auf der …
11.10.2018VWheute
Austra­lien setzt bei Sozi­al­leis­tungen auf digi­tales Geld Die Regierenden Australiens wollen Blockchain-basiertes "Smart Money" bei der …
Austra­lien setzt bei Sozi­al­leis­tungen auf digi­tales Geld
Die Regierenden Australiens wollen Blockchain-basiertes "Smart Money" bei der gesetzlichen Pflegeversicherung für Menschen mit Behinderung (NDIS) einsetzen. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt von staatlichen Stellen und …
04.10.2018VWheute
VGA-Präsi­dent Buß: Einige Versi­cherer versu­chen digi­tales Stück­werk durch Insur­tech-Betei­li­gungen zu ordnen Den Führungskräften deutscher …
VGA-Präsi­dent Buß: Einige Versi­cherer versu­chen digi­tales Stück­werk durch Insur­tech-Betei­li­gungen zu ordnen
Den Führungskräften deutscher Versicherer fehlt es nicht an Verständnis für den digitalen Fortschritt. Davon ist Hans-Ulrich Buß fest überzeugt. Allerdings würden …
25.06.2018VWheute
Otto­nova startet digi­tales KV-Angebot für Beamte Der Digitalversicherer erweitert sein Versicherungsangebot um ein Angebot für Beihilfeberechtige. …
Otto­nova startet digi­tales KV-Angebot für Beamte
Der Digitalversicherer erweitert sein Versicherungsangebot um ein Angebot für Beihilfeberechtige. Dafür wurden vier Tarife entwickelt, die auf einem modularen Angebot fußen. Die Krankenversicherung per Smartphone erfasst jetzt …
Weiter