Märkte & Vertrieb

Digitaler Wandel steckt noch in den Kinderschuhen

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der digitale Wandel steckt in der Versicherungsbranche noch in den Kinderschuhen. Ungeachtet des Marktdrucks und des neuen Kundenverhaltens werden die Chancen der Digitalisierung bei den Versicherern noch immer nicht genutzt. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie der IT- und Managementberatung Consileon in Karlsruhe.
Ganz gleich, ob Beratung, Vertragsabschlüsse oder geschlossene Kundenbereiche: nur wenige Versicherer bieten ihren Kunden bislang diese Leistungen online an, obwohl der Wunsch nach solchen Angeboten auf Seiten der Versicherer durchaus vorhanden ist. Zudem seien die Verbraucher bei einem Erstgespräch inzwischen wesentlich besser über das Internet informiert, so dass sie durchaus selbstständiger agieren können und möchten.
Dies belege auch der deutliche Zulauf bei Direktversicherern und Online-Maklern sowie der Umstand, dass mittlerweile 12,4 Prozent aller Sach- und Schadenversicherungen im Internet abgeschlossen werden, konstatieren die Studienautoren weiter. Gleichzeitig wechseln viele Kunden bei der Informationsbeschaffung mittlerweile die Interaktionskanäle: Eine Customer Journey sei demnach nicht mehr nachvollziehbar. (vwh/td)
Bildquelle: Fotolia
Digitalisierung · Consileon