Unternehmen & Management

Erhebliche Hagelschäden für die Gartenbau

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Hagelunwetter im Norden Deutschlands haben Ende August erhebliche Schäden im Gartenbau verursacht. Besonders betroffen war am letzten hochsommerlichen August-Sonntag des Jahres der Bezirk Bergedorf im Südosten Hamburgs, teilt die Gartenbau-Versicherung mit. Die meisten Schäden ereigneten sich dabei nach Unternehmensangaben im Gebiet Vierlande, wo auch zahlreiche Gärtnereien ansässig sind.
Demnach seien beim Versicherer selbst etwa 60 Schäden gemeldet worden. Bei etwa zwei Dritteln handelt sich laut Gartenbau um Unterglasbetriebe. Dabei bewegen sich die Schäden laut Versicherer überwiegend im geringeren Umfang von etwa 20 bis 60 Scheiben. Bei etwa 15 Betrieben liegt das Ausmaß der Schäden allerdings bei jeweils bis zu 800 zerstörten Scheiben, so die Gartenbau weiter. Die in diesen Häusern befindlichen Kulturen dürften ebenfalls in nennenswertem Umfang zu Schaden gekommen sein, teilt der Versicherer mit.
Aufgrund der Anzahl der Schäden und der noch ausstehenden Abschätzung der Kulturschäden kann der Versicherer hingegen noch keine gesicherte Einschätzung zum Gesamtschadenausmaß vornehmen. Allerdings schätzt der Spezialversicherer die versicherten Schäden in einer Größenordnung zwischen einer halben und einer Mio. Euro. (vwh/td)
Bildquelle: GDV
Gartenbau-Versicherung
Auch interessant
Zurück
12.03.2019VWheute
Eber­hard verur­sacht erheb­liche Schäden – Schät­zungen von 500 bis 800 Millionen Euro "Ich liebe den Sturm und fürchte die Stille", erklärte …
Eber­hard verur­sacht erheb­liche Schäden – Schät­zungen von 500 bis 800 Millionen Euro
"Ich liebe den Sturm und fürchte die Stille", erklärte Christina von Schweden, Königin von Schweden im 17. Jahrhundert. Als Monarchin ist sie auch nicht für die Begleichung und Bearbeitung der…
21.12.2018VWheute
Axa-Vorstand Vollert: Wenn erheb­liche Summen in regu­la­to­ri­sche Ände­rungen fließen statt in neue Geschäfts­mo­delle, kann das nicht gut sein Die …
Axa-Vorstand Vollert: Wenn erheb­liche Summen in regu­la­to­ri­sche Ände­rungen fließen statt in neue Geschäfts­mo­delle, kann das nicht gut sein
Die Axa hat ein bewegtes Jahr hinter sich. Da war etwa die Übernahme der XL-Gruppe durch die französische Mutter, die Kooperation mit …
18.06.2018VWheute
Bafin: Big Data und KI bieten erheb­liche Wett­be­werbs­chancen Die Bafin hat untersucht, wie sich technologische Entwicklungen bei der …
Bafin: Big Data und KI bieten erheb­liche Wett­be­werbs­chancen
Die Bafin hat untersucht, wie sich technologische Entwicklungen bei der Datenverarbeitung und -analyse auf die Finanzbranche auswirken. Im Fokus stand die Frage, welche Implikationen sich für Finanzstabilität, Markt-…
03.05.2018VWheute
Unwetter verur­sa­chen Schäden in der Land­wirt­schaft Die Landwirtschaft hatte Ende April bereits unter den ersten Unwettern des Jahres zu leiden. …
Unwetter verur­sa­chen Schäden in der Land­wirt­schaft
Die Landwirtschaft hatte Ende April bereits unter den ersten Unwettern des Jahres zu leiden. Nach Angaben der Vereinigten Hagel hatte eine Unwetterfront in der letzten Aprilwoche auf einer Fläche von über 6.500 Hektar einen …
Weiter