Schlaglicht

Schweizer Behörden ermitteln gegen Franz Beckenbauer

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
In der Affäre um die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 drohen dem früheren Chef der deutschen WM-Bewerbung, Franz Beckenbauer, erstmals strafrechtliche Konsequenzen. Wie das Nachrichtenmagazin Spiegel Online berichtet, hat die Bundesstaatsanwaltschaft der Schweiz ein Ermittlungverfahren wegen des Verdachts auf Untreue und Geldwäsche eingeleitet.
Ebenfalls im Fokus der Ermittler stehen auch die früheren DFB-Präsidenten Theo Zwanziger und Wolfgang Niersbach. Der Grund für die Ermittlungen sei laut Bericht eine Reihe dubioser Zahlungsströme über zehn Mio. Schweizer Franken zwischen 2002 und 2005.
Demnach sollen allein 2002 in vier Tranchen sechs Millionen Schweizer Franken von einem gemeinsamen Konto Beckenbauers und seines damaligen Managers Robert Schwan an eine Anwaltskanzlei in Sarnen in der Schweiz überwiesen worden sein, berichtet das Nachrichtenmagazin weiter. Dieser Betrag solle dann der KEMCO Scaffholding in Katar zugeflossen sein, welche dem ehemaligen Fifa-Skandalfunktionär Mohammed Bin Hammam zugerechnet werde.
Bislang ermittelte laut Spiegel Online bislang nur die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main gegen die damals DFB-Verantwortlichen wegen des Vorwurfs der Steuerhinterziehung. Beckenbauers deutscher Anwalt soll für eine Stellungnahme zunächst nicht erreichbar gewesen sein. (vwh/td)
Bild: Franz Beckenbauer (Quelle: dpa)
Auch interessant
Zurück
07.05.2019VWheute
Michael Rüsch leitet künftig die Schweizer Nieder­las­sung von HDI Global SE Die HDI Global SE (HDI) hat Michael Rüsch zum neuen …
Michael Rüsch leitet künftig die Schweizer Nieder­las­sung von HDI Global SE
Die HDI Global SE (HDI) hat Michael Rüsch zum neuen Generalbevollmächtigten und Leiter ihrer Schweizer Niederlassung ernannt. Er folgt damit auf Jürgen G. Decker, der diese Aufgabe in den …
26.04.2019VWheute
Franz Josef Hahn verstärkt Geneva Asso­cia­tion Der CEO des Rückversicherers Peak Re unterstützt künftig den Think Tank für "strategically important …
Franz Josef Hahn verstärkt Geneva Asso­cia­tion
Der CEO des Rückversicherers Peak Re unterstützt künftig den Think Tank für "strategically important insurance and risk management issues". Dafür wird Hahn ein Mitglied der Geneva Association (GA).
26.04.2019VWheute
Swiss Re angelt sich bekann­teste Schweizer Fonds­ma­na­gerin Die Swiss Re hat sich die Dienste der bekanntesten Schweizer Fondsmanagerin Scilla …
Swiss Re angelt sich bekann­teste Schweizer Fonds­ma­na­gerin
Die Swiss Re hat sich die Dienste der bekanntesten Schweizer Fondsmanagerin Scilla Huang Sun gesichert. Wie das Schweizer Finanzmagazin Finews berichtet, arbeitet die ehemalige GAM-Managerin bereits seit …
22.03.2019VWheute
Rating­agentur Fitch stellt Schweizer Versi­che­rern gutes Zeugnis aus Die Ratingagentur Fitch hat den Schweizer Versicherern ein gutes Zeugnis …
Rating­agentur Fitch stellt Schweizer Versi­che­rern gutes Zeugnis aus
Die Ratingagentur Fitch hat den Schweizer Versicherern ein gutes Zeugnis ausgestellt. Demnach sei es den Lebensversicherern der Eidgenossenschaft gelungen, den Prämienabrieb durch die niedrigen Zinsen mit …
Weiter