Unternehmen & Management

Chinesische Internetfirmen dominieren Online-Vertrieb

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Der Verband der chinesischen Versicherungsbranche hat vor kurzem aktuelle Zahlen zum Online-Vertrieb in der Lebensversicherungsbranche veröffentlicht. Demnach ist das Beitragseinkommen in der ersten Hälfte dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahr um 75 Prozent auf umgerechnet 19 Mrd. Euro gestiegen. Ein besonderes Beispiel dafür ist die Rentenversicherung.
So stieg der Anteil des Online-Vertriebs in den ersten sechs Monaten stieg in dieser Sparte von praktisch Null auf 16,2 Prozent. Davon haben allein die Plattformen von Thirdpartys - also Partnerunternehmen - etwa 96 Prozent des gesamten Beitragsvolumens erzielt. Die "Thirdpartys-Unternehmen" sind meistens solche Firmen, die Handel oder Dienstleistungen betreiben Internettechnologie. Gerade diese Firmen verstehen meisterhaft, die Verkaufsprozesse innovativ und einfach zu gestalten. Ein Abschluss einer einfachen Lebensversicherung mit kleinen Summen kann inklusive Bonitätsprüfung oftmals schon innerhalb einiger Minuten erledigt werden. Das ist gerade für die junge Generation besonders attraktiv.
Derzeit macht das Beitragseinkommen durch Online-Vertrieb in China nur etwa fünf Prozent des gesamten Beitragsvolumens der Branche aus. Jedoch scheint der Erfolg von Thirdparty-Internetunternehmen für konventionelle Versicherungsunternehmen sehr beeindruckend zu sein. Viele geben zu erkennen, dass sie entweder von denen etwas kopieren oder auf engere Partnerschaft eingehen wollen. (hy)
Bildquelle: hy
Lebensversicherung · Rentenversicherung · China
Auch interessant
Zurück
23.04.2019VWheute
Ein Jahr Neodi­gital: "Turbu­lent, anstren­gend, sehr befrie­di­gend" Neodigital feiert sein einjähriges Bestehen. Was wurde erreicht? Und was sind …
Ein Jahr Neodi­gital: "Turbu­lent, anstren­gend, sehr befrie­di­gend"
Neodigital feiert sein einjähriges Bestehen. Was wurde erreicht? Und was sind die weiteren Ziele. VWheute hat exklusiv mit Stephen Voss, Vorstand und Mitbegründer von  Neodigital, eine erste Bilanz gezogen…
02.04.2019VWheute
FC Bayern spielt um Allianz China Cup gegen chine­si­sche Natio­nal­mann­schaft Pünktlich zum Saisonende zieht es den deutschen Fußballrekordmeister …
FC Bayern spielt um Allianz China Cup gegen chine­si­sche Natio­nal­mann­schaft
Pünktlich zum Saisonende zieht es den deutschen Fußballrekordmeister FC Bayern München noch einmal ins Reich der Mitte. Am 29. Mai treffen die Bayern zu einem Freundschaftsspiel auf die …
04.12.2018VWheute
Chine­si­sche Versi­cherer geraten wegen Genma­ni­pu­la­tionen in die Kritik Die Nachricht über Genmanipulation am Menschen von He Jiankui in China …
Chine­si­sche Versi­cherer geraten wegen Genma­ni­pu­la­tionen in die Kritik
Die Nachricht über Genmanipulation am Menschen von He Jiankui in China hat jüngst weltweit für Kritik und Empörung gesorgt. Auch 122 namenhafte chinesische Wissenschaftler kritisieren das Experiment in …
30.05.2018VWheute
Chine­si­sche Finanz­auf­sicht verkauft Anbang-Vermögen Dem einst extravagante Versicherer Anbang geht es finanziell offenbar schlecht. Die …
Chine­si­sche Finanz­auf­sicht verkauft Anbang-Vermögen
Dem einst extravagante Versicherer Anbang geht es finanziell offenbar schlecht. Die chinesische Regierung hat Anfang April vom Nationalen Fonds für Sozialabsicherung umgerechnet 8,17 Mrd. Euro als Kapitalspritze an Anbang …
Weiter