Schlaglicht

Autonomer Taxidienst startet in Singapur

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Im südostasiatischen Stadtstaat Singapur hat der erste autonom fahrende Taxidienst der Welt seinen Betrieb aufgenommen. Wie das Handelsblatt berichtet, wird das Start-up NuTonomy im Stadtteil One-North eine kleine Kundengruppe bedienen, die künftig per Smartphone-App einen umgerüsteten, selbstfahrenden Mitsubishi i-MiEV bestellen kann. Dabei sollen die Taxis zunächst nur auf einem sechs Kilometer langen Straßennetz verkehren.
"Der Test ermöglicht es uns, Feedback von Passagieren unter realen Bedingungen zu erhalten", wird Firmenchef Karl Iagnemma im Handelsblatt zitiert. "Diese Rückmeldungen sind ein einzigartiger Vorteil, während wir daran arbeiten, eine ganze Flotte selbstfahrender Fahrzeuge bis 2018 auf die Straße zu bringen", ergänzt der Unternehmer.
Im nächsten Schritt will NuTonomy das System auf einen benachbarten Stadtteil ausdehnen und weiteren Nutzern zur Verfügung stellen. Allerdings werde ein Mitarbeiter von NuTonomy im Fahrzeug bleiben, um bei Problemen eingreifen zu können.
Zudem verspricht sich Singapur von den autonomen Fahrzeugen, die Straßen zu entlasten, den Fachkräftemangel im Transportgewerbe zu bekämpfen und durch die effizientere Fahrzeugnutzung mehr Platz für Grünflächen zu schaffen, berichtet das Blatt weiter. (vwh/td)
Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de
Auch interessant
Zurück
05.07.2019VWheute
Weit­sicht oder Kami­kaze: Huk und Allianz glauben trotz auto­nomer Fahr­zeuge und Carsha­ring an Wachstum im Kfz-Markt Das große Thema beim Thema …
Weit­sicht oder Kami­kaze: Huk und Allianz glauben trotz auto­nomer Fahr­zeuge und Carsha­ring an Wachstum im Kfz-Markt
Das große Thema beim Thema Mobilität ist das autonome Fahren. Selbststeuernde Autos, Flugtaxis, unbemannte Busse und Bahnen. Kollege Algorithmus soll die Art …
04.07.2019VWheute
Große Fort­schritte von auto­nomer Mobi­lität in Karls­ruhe – Hacker, Hitze und zu viel Schatten als Gefahren Das autonome Fahren ist im Ländle …
Große Fort­schritte von auto­nomer Mobi­lität in Karls­ruhe – Hacker, Hitze und zu viel Schatten als Gefahren
Das autonome Fahren ist im Ländle Chefsache. Wenn die Initiatoren des Testfeldes Autonomes Fahren Baden-Württemberg (TAF BW) in Karlsruhe zur Präsentation der …
20.08.2018VWheute
Erneutes Busun­glück ist systemin­hä­rent Jeden Monat ein schweres Busunglück: Dieses Mal ist ein Bus des Unternehmens "Flixbus" in …
Erneutes Busun­glück ist systemin­hä­rent
Jeden Monat ein schweres Busunglück: Dieses Mal ist ein Bus des Unternehmens "Flixbus" in Mecklenburg-Vorpommern verunglückt, es gab keine Toten, allerdings viele Schwerverletzte. Die Busunfälle sind ein Ergebnis stetig steigenden …
11.06.2018VWheute
Auto­nomer R+V-Bus erhält Verkehrs­zu­las­sung Die R+V Versicherung darf als erstes Privatunternehmen in Deutschland mit einem autonomen Kleinbus am …
Auto­nomer R+V-Bus erhält Verkehrs­zu­las­sung
Die R+V Versicherung darf als erstes Privatunternehmen in Deutschland mit einem autonomen Kleinbus am öffentlichen Straßenverkehr in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden teilnehmen. Zudem sei der Wiesbadener Versicherer im …
Weiter