Unternehmen & Management

Weniger Blitze belasten die Sachversicherer

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Die deutschen Sachversicherer haben im vergangenen Jahr weniger Blitz- und Überspannungsschäden reguliert. Nach Angaben des Branchenverbandes GDV leisteten die Hausrat- und Wohngebäudeversicherer in 2015 für 340.000 Blitz- und Überspannungsschäden rund 220 Mio. Euro. Im Vorjahr lagen die Schäden durch Blitze noch bei etwa 250 Mio. Euro.
Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Rückgang von 40.000 weniger Schäden. Die Ausgaben sanken nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft um 30 Mio. Euro. Gleichzeitig verteuerte sich der durchschnittliche Blitz- und Überspannungsschaden auf 660 Euro. Dies entspricht laut GDV einem Plus von zehn Euro pro Schaden gegenüber dem Vorjahr. (vwh/td)
Grafikquelle: GDV
Bildquelle: Raphael Reischuk / pixelio.de
GDV
Auch interessant
Zurück
05.02.2018VWheute
Allianz kauft Sach­ver­si­cherer in Sri Lanka Die Allianz befindet sich weiter auf Shopping-Tour. So zahlt der Münchener Konzern umgerechnet 86 Mio. …
Allianz kauft Sach­ver­si­cherer in Sri Lanka
Die Allianz befindet sich weiter auf Shopping-Tour. So zahlt der Münchener Konzern umgerechnet 86 Mio. Euro für die Schaden- und Unfall-Tochter der Janashakthi Insurance. Damit baut die Allianz Lanka ihren Marktanteil in der …
24.01.2018VWheute
Talanx kauft türki­schen Sach­ver­si­cherer von Ameri­ka­nern Viele deutsche Versicherer wollen zukaufen. Die Talanx hat jetzt Nägel mit Köpfen …
Talanx kauft türki­schen Sach­ver­si­cherer von Ameri­ka­nern
Viele deutsche Versicherer wollen zukaufen. Die Talanx hat jetzt Nägel mit Köpfen gemacht und in der Türkei zugeschlagen. Damit will der Versicherer seine Position in einem ihrer Kernmärkte stärken. Dazu übernimmt die …
06.06.2017VWheute
Bain: Digi­ta­li­sie­rung bringt Milli­arden-Einspa­rungen Die Digitalisierung könnte für die Branche in den kommenden Jahren zu einer …
Bain: Digi­ta­li­sie­rung bringt Milli­arden-Einspa­rungen
Die Digitalisierung könnte für die Branche in den kommenden Jahren zu einer milliardenschweren Win-Win-Situation werden. Demnach könnten allein Deutschlands Sachversicherer die Kosten um insgesamt 14 Mrd. Euro senken und …
09.09.2016VWheute
Lebens- und Sach­ver­si­cherer halten Beitrags­vo­lumen knapp GDV-Präsident Alexander Erdland, der im November noch einmal allerdings für eine auf ein…
Lebens- und Sach­ver­si­cherer halten Beitrags­vo­lumen knapp
GDV-Präsident Alexander Erdland, der im November noch einmal allerdings für eine auf ein Jahr verkürzte weitere Amtszeit antreten wird, hat im Gespräch mit Journalisten erste Branchendaten für das erste Halbjahr 2016 …
Weiter