Märkte & Vertrieb

Schweizer Versicherer zahlen 1.425 Franken pro Sekunde

Von VW-RedaktionTagesaktuelle Informationen und Neuigkeiten aus der Versicherungsbranche. Alle Nachrichten des Tagesreports auch als Newsletter abonnierbar.
Schweizer Privatversicherer haben im Durchschnitt rund 1.425 Franken für Versicherungsfälle ihrer Kunden bezahlt. Pro Sekunde. Nach Angaben des Schweizerischen Versicherungsverbands SVV beliefen sich die Zahlungen der Lebens- und Schadenversicherer auf insgesamt 45 Mrd. Schweizer Franken. Pro Einwohner sind das 5.400 Schweizer Franken.
Während die Prämieneinnahmen in der Lebensversicherung 32,6 Mrd. Franken betrugen, lagen sie in der Schadenversicherung bei 26,5 Mrd. Franken. Das ergibt ein Ausgabenvolumen für private Versicherungen in der Schweiz von rund 7.100 Franken pro Kopf.
Den größten Marktanteil für Lebensversicherungen 2015 haben nach Angaben des Versicherungsverbands die Swiss Life mit 31,1 Prozent, gefolgt von der Axa mit 27,3 Prozent. Beim Marktanteil der Schadenversicherung 2015 liegt die Axa mit 12,3 Prozent vor der Mobiliar mit 9,9 Prozent und der Zurich mit 9,7 Prozent. (vwh/mvd)
Bildquelle: Lupo / pixelio.de
Schadenversicherung · Lebensversicherer · Schweizerische Versicherungsverband